Barbara Schöneberger Mit "Wilhelm Tell" zur Million

Barbara Schöneberger
Barbara Schöneberger
© RTL / Stefan Gregorowius
Barbara Schöneberger hat beim Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" die 1-Million-Euro-Frage geknackt. Die Moderatorin wollte sogleich ihr nächstes Kind nach der richtigen Antwort benennen

Es war bereits ihre dritte Teilnahme beim "Wer wird Millionär?"-Prominenten-Special mit Günther Jauch und dieses Mal hat sie es geschafft: Barbara Schöneberger erspielte in der Sendung vom Montagabend (30. Mai) eine Million Euro.

Damit ist die Moderatorin die dritte Prominente, die jemals die Millionenfrage geknackt hat. Zuvor war dies lediglich den Moderatoren Thomas Gottschalk und Oliver Pocher gelungen.

"Wie heißt der Knabe, dem Wilhelm Tell den legendären Apfel vom Kopf schießt? A: Fritz, B: Heinrich, C: Walter, D: August", lautete die entscheidende Frage. Schöneberger konnte auf ihren Telefonjoker zurückgreifen und rief Pankraz von Freyberg, den Intendanten der Festspiele "Europäische Wochen Passau" an. Dieser wusste tatsächlich die richtige Antwort "Walter".

"Mein neuer Lieblingsname ist ab sofort Walter und mein nächstes Kind wird in jedem Fall Walter heißen, auch wenn es ein Mädchen wird," sagte Schöneberger dem Magazin "Extra" im Anschluss. Sie wird die erspielte Summe der Kinderhilfsorganisation "Terre des hommes Deutschland" und dem Verein "Livslust-Lebensfreude" spenden.

Die 37-Jährige hatte es als zweite auf den Ratestuhl von Günther Jauch geschafft. Neben Barbara Schöneberger traten auch die Skirennläuferin Maria Riesch, der Moderator Steffen Hallaschka und das Volksmusikduo "Wildecker Herzbuben" in der Quizsendung an.

sst

gala.de

Mehr zum Thema