Bad Banks: ZDF-Serie für International Emmy nominiert

Tolle Aussichten für "Bad Banks": Die ZDF-Serie ist für den International Emmy Award nominiert, ebenso "Beat"-Darsteller Jannis Niewöhner.

Paula Beer als Investmentbankerin Jana Liekam in "Bad Banks"

Die ZDF-Thriller-Serie "Bad Banks" geht ins Rennen um den International Emmy Award 2019. Der bisherige Sechsteiler von Regisseur Christian Schwochow (40) ist am Donnerstag in der Kategorie "Best Drama Series" nominiert worden. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler ist erfreut: "'Bad Banks' bedeutet für uns modernes, hochwertiges Erzählfernsehen aus Deutschland heraus, das im öffentlich-rechtlichen Fernsehen neue Maßstäbe gesetzt hat."

Im März 2018 wurde die Serie mit Paula Beer (24), Désirée Nosbusch (54) und Barry Atsma (46) in den Hauptrollen erstmals im ZDF gezeigt. Staffel zwei ist bereits abgedreht und soll im Frühjahr 2020 ausgestrahlt werden. Konkurrenz bekommt "Bad Banks" in der Kategorie "Best Drama Series" von Produktionen aus Brasilien, Indien und Großbritannien.

"The Voice of Germany"

Das sind die Gewinner der letzten Staffeln

Tay Schmedtmann
Tay Schmedtmann gewinnt mit seinem Coach Andreas Bourani 2016 "The Voice Of Germany".
©Gala

Auch Jannis Niewöhner hat Chancen

Mit Jannis Niewöhner (27) hat Deutschland in diesem Jahr eine weitere Chance auf einen International Emmy Award. Er ist für seine Titelrolle des Robert "Beat" Schlag in der Amazon-Prime-Serie "Beat" nominiert. Ob er wohl in die Fußstapfen von Schauspielerin Anna Schudt (45) treten wird? Sie nahm die Auszeichnung im vergangenen Jahr für ihre Performance in "Ein Schnupfen hätte auch gereicht" mit nach Hause. In der Kategorie "Best Performance by an Actor" tritt Niewöhner gegen Haluk Bilginer aus der Türkei, Christopher Eccleston aus Großbritannien und Raphael Logam aus Brasilien an.

Die Preisverleihung der International Emmy Awards findet am 25. November 2019 in New York statt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche