VG-Wort Pixel

"Bachelor"-Siegerin Mimi Sie verrät Details über ihr Wiedersehen mit Niko Griesert

Michelle "Mimi" Gwozdz
Michelle "Mimi" Gwozdz
© TVNOW / Arya Shirazi
Mimi Gwozdz wurde von "Bachelor" Niko Griesert nach der letzten Rose eiskalt abserviert. Haben sich die beiden heute noch was zu sagen? Die "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin klärt auf.

Diese "Bachelor"-Staffel bleibt unvergessen! Michelle "Mimi" Gwozdz, 28, buhlte 2021 um das Herz von Junggeselle Niko Griesert, 32. Tatsächlich erhielt sie die letzte Rose und gewann die Kuppelshow – nicht aber das Herz des "Bachelors". Wie in der Wiedersehensshow herauskam, wurden die beiden nach der Sendung kein Paar. Der IT-Projektmanager entschied sich stattdessen für die Zweitplatzierte Michèle de Roos, 29. Doch auch diese Liebe hielt nicht: Nach über einem Jahr Beziehung gehen die beiden wieder getrennte Wege.

Mimi Gwozdz: Neue Chance bei "Bachelor in Paradise"

Während Michele und Niko offiziell Single sind, versucht Mimi erneut ihr Glück im "Bachelor"-Umfeld: Die Bürokauffrau ist Teilnehmerin der diesjährigen "Bachelor in Paradise"-Staffel.

Über Niko scheint sie hinweg zu sein. In der Kuppelshow, die auf RTL+ gezeigt wird, bandelt sie wieder mit ihrem Ex Yannick an. Zwischen den beiden flammen alte Gefühle auf. "Wir haben nie richtig geklärt, woran es gelegen hat. Wir haben es dann einfach aufgegeben", gab Mimi zu der einstigen Liebschaft zu verstehen. Vielleicht erlebt die 28-Jährige dieses Mal das Happy End, das Niko ihr nicht geben konnte.

Mimi und Niko: Wie ist das Verhältnis zwischen ihnen heute?

Wie steht die Abservierte heute zum Osnabrücker? Das hat sie im Interview mit "derwesten.de" verraten und findet deutliche Worte. "Für mich ist die Sache gegessen und der Mann hat keine Relevanz in meinem Leben", betont Mimi. Nachdem Niko sich gegen die Siegerin entschieden hat, brach der Kontakt ab. Hin und wieder begegnen sich die Kuppelshow-Teilnehmer:innen allerdings in Köln. Doch warme Worte haben beide nicht füreinander übrig.

Niko Griesert und Mimi Gwozdz
Niko Griesert und Mimi Gwozdz
© TVNOW

"Tatsächlich sind wir uns jetzt zwei, dreimal in Köln über den Weg gelaufen oder waren auf denselben Events eingeladen. Da werde ich aber gekonnt ignoriert", erzählt Mimi. Ganz anders sei hingegen das Aufeinandertreffen mit ihrer Ex-Konkurrentin Michèle de Roos. Die wird Mimi nämlich nicht ignorieren. "Aber Freundinnen werden wir in diesem Leben wahrscheinlich auch keine mehr", fügt die Reality-TV-Kandidatin hinzu.

Verwendete Quellen: derwesten.de, RTL+

cba Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken