"Bachelor in Paradise"-Finale: Das wurde aus den Paaren nach dem Paradies

Im Finale von "Bachelor in Paradise" wurde es ernst: Welche Paare bleiben auch nach der letzten Rose noch zusammen und wer geht doch lieber getrennte Wege?

Serkan Yavuz und Carina Spack

Im Finale von "Bachelor in Paradise" gestern Abend auf RTL (Dienstag, 17. Dezember) gingen die Emotionen noch ein letztes Mal mit den Kandidaten durch. Moderatorin Frauke Ludowig, 55, entlockte den liebeshungrigen Singles so allerhand Geheimnisse und ging natürlich der Frage aller Fragen auf den Grund: Welche Paare haben sich durch die Show gefunden und sind auch noch nach der letzten Rosenvergabe ein Paar? Und welche ehemaligen "Der Bachelor"- und "Die Bachelorette"-Kandidaten gehen doch lieber getrennte Wege?

Zwei Paare verlassen getrennt die Show

Nach der vergangenen Folge waren noch fünf Paare übrig, die zum Ende hin eine wichtige Entscheidung treffen mussten: Reichen ihre Gefühle für ein Dreamdate, eine Rose und eine gemeinsame Zukunft aus?

Andreas Ongemach und Ernestine Palmert 

Sowohl Ernestine Palmert als auch Stefanie Gebhardt lehnen ein Dreamdate mit ihren Männern ab. Ernestine hat sich nicht in Andreas Ongemach verliebt und auch Steffis Gefühle für Oggy Baam sind nicht stark genug. Die vier gehen zumindest aus dem Paradies getrennte Wege. Doch dann die Überraschung beim Gespräch mit Frauke zurück in Deutschland: Ernestine und Andy haben sich nach der Zeit im Paradies öfter gesehen und sind sich nach wie vor sehr sympathisch. Beide scheinen nicht abgeneigt zu sein, die Beziehung in Zukunft zu vertiefen.

Und auch bei Oggy und Steffi scheint es noch nicht vorbei zu sein. Oggy war ja sowieso von Anfang an sehr an der 33-Jährigen interessiert, Steffi jedoch konnte sich anfangs nicht für den Spaßkopf erwärmen. Doch zurück in Deutschland kuscheln die beiden dann auf der Studio-Couch und werfen sich verliebte Blicke zu. Obwohl beide noch herumdrucksen, verrät Carina den anderen Kandidaten heimlich: "Die beiden sind seit sechs Tagen ein Paar." Was da genau dran ist, werden wir hoffentlich noch sehen.

Große Liebe bei Carina und Serkan

Um einiges fester ist es hingegen bereits bei Carina Spack und Serkan Yavuz. Die beiden haben ein romantisches Dreamdate und sprechen bereits von ihrer gemeinsamen Zukunft. Die Show verlassen sie als Paar und auch im Gespräch mit Frauke sind die beiden sehr verliebt. Gerade bei der abenteuerlustigen Carina hätte man nicht gedacht, dass sie bei "Bachelor in Paradise" die große Liebe finden würde, doch Serkan hat ihren harten Kern offenbar geknackt. Hoffentlich bleibt das auch so.

Auch Marco und Christina planen ein gemeinsames Leben

Marco Cerullo und Christina Grass

Marco Cerulla und Christina Grass haben zu Anfang der Show eigentlich kein wirkliches Interesse aneinander. Beide orientieren sich erstmals an anderen Kandidaten, finden dann eher auf umständlichem Wege zueinander. Doch plötzlich wählen sich die beiden gegenseitig in den Nächten der Rosen aus und merken, dass sie doch eigentlich ganz gut zueinander passen. Sowohl Marco als auch Christina bauen Gefühle auf und treffen sich am Ende zum Dreamdate. Als es dann ernst wird, übergibt Marco seiner Christina die letzte Rose und die beiden verlassen als Paar die Show. Die beiden denken sogar schon über eine gemeinsame Wohnung nach und sind einfach nur glücklich. Welch ein schöner Ausgang.

Ausgerechnet Michael und Natalie trennen sich

Michael Bauer und Natalie Stommel

Umso unschöner endet es hingegen bei Michael Bauer und Natalie Stommel. Ausgerechnet bei ihnen entfacht im Finale das große Drama.

Die beiden finden zu "Bachelor in Paradise"-Beginn ziemlich schnell zueinander und bleiben auch bis zum Ende zusammen. Kein anderes Paar wirkt so verliebt und beständig wie Michi und Natalie. Und so hätte man wohl niemals gedacht, dass es Michi sein würde, der seine Auserwählte aus dem Paradies gemein hintergeht und sich trotz Liebeserklärung sogar für eine Andere entscheidet.

Verwendete Quellen: TVNow

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche