VG-Wort Pixel

Babylon Berlin Hat sich das Warten auf Staffel 3 gelohnt?

In der dritten Staffel "Babylon Berlin" kommt Charlotte (Liv Lisa Fries, r.) Vera (Caro Cult) näher
In der dritten Staffel "Babylon Berlin" kommt Charlotte (Liv Lisa Fries, r.) Vera (Caro Cult) näher
© Frédéric Batier/X Filme Creative Pool/ARD Degeto/WDR/Sky/Beta Film
"Babylon Berlin" kehrt zurück. Die dritte Staffel der preisgekrönten Serie startet auf Sky. Doch hat sich das lange Warten gelohnt?

Mit Spannung wird die neue Staffel "Babylon Berlin" erwartet. Heute (24. Januar) feiert sie endlich auf Sky Premiere. Die ersten beiden Staffeln überzeugten sowohl die Kritiker als auch die Zuschauer. Zahlreiche Auszeichnungen folgten. Die Erwartungen an die zwölf neuen Folgen sind dementsprechend hoch. Ob sich das Warten gelohnt hat?

Achtung, die folgenden Passagen enthalten massive Spoiler aus den Staffeln eins und zwei von "Babylon Berlin". Wer die Serie noch nicht kennt, sollte lieber nicht weiterlesen.

Darum geht's in Staffel drei

Staffel drei basiert auf dem Roman "Der stumme Tod" von Volker Kutscher (57), dem zweiten Fall der Bestseller-Reihe um Gereon Rath. Den Kommissar spielt wieder Volker Bruch (39) und auch Liv Lisa Fries (29) ist erneut in ihrer Rolle als Charlotte Ritter zu sehen. Dieses Mal geschieht ein Mord in der Film- und Kinobranche. Die Schauspielerin Betty Winter wird von einem herabstürzenden Scheinwerfer erschlagen. War es ein Unfall oder doch ein geplanter Mord?

Schnell wird ein Unfall ausgeschlossen und Rath macht sich auf die Suche nach dem Täter. Außerdem ist der Fall um August Benda (Matthias Brandt, 58) noch nicht abgeschlossen: Greta Overbeck (Leonie Benesch, 28) steht für das Attentat an dem Regierungsrat vor Gericht. Doch sowohl Gereon als auch Charlotte glauben nicht an ihre Schuld und nehmen auf eigene Faust die Ermittlungen auf.

Das sind die neuen Gesichter

Neben Volker Bruch, Liv Lisa Fries und Leonie Benesch gibt es ein Wiedersehen mit unter anderem Lars Eidinger, Benno Fürmann, Christian Friedel, Jeanette Hain und Misel Maticevic. Doch die Fans können sich auch über hochkarätige Neuzugänge freuen.

Meret Becker, Peter Jordan, Hanno Koffler, Caro Cult und Ronald Zehrfeld sind etwa neu im Cast. Während Meret Becker einen Stummfilmstar mimt, stellt Ronald Zehrfeld den Ex-Häftling Walter Weintraub dar, der als Partner von Gangsterboss "Der Armenier" (Maticevic) auftritt. Eine größere Rolle könnte Caro Cult alias Vera einnehmen. Sie kommt Charlotte sehr nahe...

Neue Themen, näher an den Figuren

Die Figuren aus den ersten beiden Staffeln werden in den neuen Folgen deutlich stärker in den Fokus gerückt. "Man kommt näher an die Figuren heran", erklärt Liv Lisa Fries im Interview mit spot on news. Während sich Charlotte um ihre Familie kümmert, eine überraschende Entdeckung macht und zur Kriminalassistentin aufgestiegen ist, kämpft Rath mit seinen Gefühlen für Helga (Hannah Herzsprung, 38). Schließlich ist sein totgeglaubter Bruder doch noch am Leben.

Die Handlung setzt fünf Wochen vor dem Börsencrash 1929 ein, der ebenfalls thematisiert wird. "An Alfred Nyssen wird eigentlich der Börsencrash erklärt", so Schauspieler Lars Eidinger zu spot on news über seine Figur in Staffel drei. Auch der Aufstieg des Nationalsozialismus und das Ende der Weimarer Republik beschäftigen zunehmend die Protagonisten.

Darauf muss man sich gefasst machen

In den ersten vier Folgen werden allerdings keine Cliffhanger der zweiten Staffel aufgelöst. Stattdessen wird der Zuschauer mit neuen Fragezeichen zurückgelassen. Das rasante Erzähltempo wird ein wenig gedrosselt - die Spannung leidet darunter allerdings nicht. Schnell ist man wieder mittendrin und wird erneut in den Bann des Berlins der 20er Jahre gezogen. Der Erzählstrang ist diesmal weniger stark aufgefächert und der Zuschauer kann "besser folgen", so auch die Einschätzung von Liv Lisa Fries.

In der zweiten Staffel starben mit Peter Kurth (62) alias Bruno Wolter und Matthias Brandt alias August Benda gleich zwei wichtige Charaktere. Wer mit diesen Abgängen schon zu kämpfen hatte, sollte sich warm anziehen: "Auch in der neuen Staffel sterben wieder Leute, wo man denkt: 'Das kann jetzt nicht sein!'", verrät Eidinger.

Kann die dritte Staffel "Babylon Berlin" mithalten?

Intrigen, politische Machtspiele und purer Nervenkitzel: Die neuen Folgen "Babylon Berlin" sind ein absolutes Muss. Diejenigen, die die ersten beiden Staffeln bereits gierig verschlungen haben, werden definitiv nicht enttäuscht. Während sich großartige Darsteller Seite an Seite in Höchstform spielen, reißen die spannende Handlung und die beeindruckenden Bilder den Zuschauer zusätzlich mit.

Die zwölf neuen Episoden erscheinen immer freitags um 20:15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky 1 sowie auf Abruf und mit dem Streamingdienst Sky Ticket. Im Herbst 2020 kommt die dritte Staffel "Babylon Berlin" im Ersten ins deutsche Free-TV.

SpotOnNews

Mehr zum Thema