B. Cooper, Z. Galifianakis & E. Helms: Wer ist die bessere Jennifer Aniston?

In einem Sketch für die US-amerikanische Comedy-Sendung "Saturday Night Live" kam es zu einer besonderen Wiedervereinigung der "Hangover"-Stars: Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms konkurrierten als Jennifer-Aniston-Imitatoren. Zwei der Schauspieler waren dabei am überzeugendsten

Ende Mai kommt der dritte Teil der Komödie "Hangover" in die Kinos. Um den Fans die Zeit bis dahin nicht zu lang werden zu lassen, bewiesen die drei Hauptdarsteller Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms im US-amerikanischen Fernsehen ihr komödiantisches Talent. Galifianakis war als Gastmoderator bei der Comedy-Sendung "Saturday Night Live" eingeladen und brachte als Überraschung für einen Sketch seine beiden Kumpanen mit.

Mit blonden Langhaarperücken nahmen sie darin an einem von Jason Sudeikis moderierten Jennifer-Aniston-Look-Alike-Wettbewerb teil. Galifianakis - mit Vollbart, "Friends"-T-Shirt und knielangem Rock - spielt den Letztplatzierten, der sein schlechtes Abschneiden nicht einsieht und die anderen Teilnehmer beleidigt. "Die tragen noch nicht mal 'Friends'-T-Shirts!" Auf die Frage, warum Jennifer Aniston ein Fan-Shirt der Serie, in der sie von 1994 bis 2004 mitspielte, tragen sollte, antwortet er wütend: "Warum sie das tragen sollte? Keine Ahnung, weil sie es bei der Arbeit umsonst bekommen hat."

Jennifer Aniston Look-Alike-Wettbewerb

Auf dem ersten Platz des Aniston-Wettstreits landen "Radley Cooper" und "Ted Helms". Die "Hangover"-Co-Stars kommen in Röcken und Perücken auf die Bühne, Bradley Cooper ist ebenfalls unrasiert.

Das bringt Galifianikis' Rolle noch mehr auf die Palme. "Warum applaudieren die Leute? Wer hat deren Make-up gemacht? Helen Keller?", spielt er böse auf die taubblinde amerikanische Schriftstellerin Keller an. "Du bist ein echter Trottel. Du siehst vielleicht genau wie Jennifer Aniston aus ...", antwortet Cooper und Helms fügt hinzu: "... von außen, aber von innen bist du gänzlich Helen Keller. Deshalb bist du Achtplatzierter geworden."

Unter dem Gelächter des Publikums muss Galifianakis einsehen: "Ihr habt recht. Ich war heute Abend ein Monstrum. Ehrlich gesagt, war das nicht mein Tag, nicht meine Woche, nicht mein Monat oder sogar mein Jahr."

Und so vertragen sich am Ende alle wieder mit den Worten "I'll be there for you" aus dem "Friends"-Titelsong und stimmen gemeinsam das Lied "That's What Friends Are For" an.

Bradley Cooper und Ed Helms waren übrigens nicht die einzigen Gäste, in der von Galifianakis moderierten Show. Auch "Mad Men"-Star Jon Hamm und "Game Of Thrones"-Darsteller Nikolaj Coster-Waldau kamen für kurze Auftritt vorbei.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche