Ashton Kutcher: Bestbezahlter Sitcom-Star

Mit Fernsehserien verdienen Stars mittlerweile fast mehr Geld, als mit Hollywoodfilmen. Ganz oben mit dabei: Ashton Kutcher

Bruce Willis + seine Töchter

Patchwork-Glück - von Demi Moore bis Emma Heming

1. Januar 2019   Bruce Willis' älteste Tochter, Rumer Willis (2. v. r.), erfreut Fans mit einem seltenen Foto: Auf dem Bild sind alle fünf Töchter des Hollywoodstars zu sehen. Rumer, Tallulah (r.) und Scout (l.) stammen aus der gescheiterten Ehe mit Schauspielerin Demi Moore, Evelin und Mabel (Mitte) aus der aktuellen Ehe des Actionheldes mit Emma Heming-Willis.
1. Januar 2018   Emma Heming-Willis zeigt ein weiteres Urlaubsfoto ihrer süßen Töchter: "Mabel und Evelyn wünschen Frieden und Liebe für das Jahr 2019", postet die stolze Mutter.
28. Dezember 2018   Satte 12 Jahre Beziehung! Passend dazu postet Emma Heming-Willis dieses liebevolle Foto mit ihrem Bruce.
25. November 2018   So sieht eine glückliche Familie aus: Emma Heming, Bruce Willis und ihre Töchter Evelyn und Mabel rücken für ein schönes Gruppenfoto zusammen.

119

Stars aus Fernsehserien können sich freuen: Ihre Gehälter übertreffen bald die von gestandenen Hollywoodstars. So bekommt zum Beispiel Ashton Kutcher laut der amerikanischen Fernsehzeitschrift "TV Guide" stolze 700 000 Dollar (etwa 488 000 Euro) pro Folge "Two and a Half Men". Damit sei Kutcher der derzeit bestbezahlte Sitcom-Darsteller.

Sein Vorgänger Charlie Sheen hat sogar rund 1,2 Millionen Dollar (etwa 837 000 Euro) pro Folge kassiert - und sich trotzdem durch seine Skandale selbst aus der Serie geschmissen.

Wie der "TV Guide" weiter aufzählt, würden sich bekannte TV-Stars wie Tim Allen ("Hör mal, wer da hämmert") oder Kiefer Sutherland ("24") nicht unter 225 000 Dollar (etwa 165 000 Euro) pro Folge vor die Kamera stellen. Bei bis zu über 20 Folgen pro Staffel, verdienen die TV-Stars also ein ordentliches Sümmchen.

Doch solche Zahlen sind keine Seltenheit: Als fast schon legendär gelten mittlerweile die gemeinsamen Vertragsverhandlungen der sechs Darsteller aus "Friends". Jennifer Aniston, Courteney Cox und Co. sollen alle für die zehnte Staffel jeweils eine Million Dollar (etwa 697 000 Euro) pro Folge bekommen haben. So gesehen ist Ashton Kutcher für die Macher von "Two and a Half Men" ein richtiges Schnäppchen.

sst

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche