Erobert Annemarie Eilfeld Hollywood?: Michael Jacksons Produzent hat ihren Auftritt beobachtet

DSDS-Star Annemarie Eilfeld reichen Deutschland und Mallorca nicht mehr aus. Am Grammy-Wochenende trat die Schlagersängerin in Los Angeles auf. Könnte diese Performance ihr Leben verändert haben?

Annemarie Eilfeld. 

Annemarie Eilfeld, 28, hat 2009 durch die RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" landesweite Bekanntheit erreicht. In den letzten Jahren nahm Annemarie drei Alben auf und lässt besonders die Herzen von Schlager-Fans höherschlagen.
Aber die Bundesrepublik scheint ihr nicht mehr zu reichen. Die Sängerin trat vor wenigen Tagen im Rahmen der Grammy-Verleihung in Los Angeles auf und gab unter anderem Nenas Hit „99 Luftballons“ zum besten. Gegenüber GALA resümiert die Musikerin den Auftritt ihres Lebens.

Von DSDS auf die ganz große Bühne

Im Roxy traten schon Whitney Houston, Prince, Steve Wonder und viele weitere Megastars auf. Wie war es für Sie, auf dieser großen Bühne zu stehen?  
Ich war ziemlich aufgeregt! Ja, auf der gleichen Bühne haben schon so viele weltbekannte Musiker gestanden. Aber es hat riesigen Spaß gemacht: Die Atmosphäre, das Publikum und die Band waren toll!

Hat es Sie aus dem Takt gebracht, echte Superstars im Publikum stehen zu sehen?
Für mich sind meine Zuschauer immer die Stars. Mir ist es generell wichtig, einen guten Auftritt hinzulegen. Ich mache keinen Unterschied zwischen Schülern und angesagten Influencern mit 6 Millionen Followern. Aber wenn man im Roxy jemanden wie Quincy Jones im Publikum sieht, der zum Beispiel Michael Jackson produziert hat, dann stockt einem schon kurz der Atem...

"99 Luftballons" ist Annemarie Eilfelds Glückssong 

Sie haben sich an diesem Abend unter anderem für Nenas Song "99 Luftballons" entschieden. Wie kam die deutsche Musik an?
Ich habe mit meiner deutschen Version von P!NKs Try „Es geht vorbei“ von 2013 begonnen, das kam sehr gut an. Nenas Titel habe ich als Kind ehrlicher Weise überhaupt nicht leiden können, aber er hat mir bei DSDS schon einmal Glück gebracht und war in den USA immerhin 1983 #2 in den Charts – auf deutsch. Als ich „99 Luftballons“ angestimmt habe, wurde sofort mitgeklatscht.

Nena hat eine Weltkarriere hingelegt. Steuern Sie nun weitere Auftritte in den USA an? 
Nach meinem Auftritt gab es einige Angebote. Mein Team und ich prüfen derzeit, welche davon sinnvoll sind. In den letzten Tagen habe ich einen Song von Grammy-Preisträger Al Walser aufgenommen. In Los Angeles produziere ich außerdem fleißig mein neues Album für Sommer 2019 in Deutschland. Es bleibt also spannend!

Zwischen Top und Flop

Das machen die "DSDS"-Gewinner heute

Staffel 1: Alexander Klaws  Mit dem von Dieter Bohlen geschriebenen Siegertitel "Take Me Tonight" setzt sich Alexander Klaws 2003 gegen Juliette Schoppmann im Finale von DSDS durch. Der Song erreicht Platz eins der deutschen Charts, die folgende Single "Free Like The Wind" ebenfalls Platinstatus.
Alexander Klaws ist bis heute weder aus dem Fernsehen noch von der Bühne verschwunden. 2005 entscheidet er sich für eine Musicalausbildung und lernt, sein Gesangstalent für spätere Hauptrollen in Muscials wie "Tanz der Vampire" und "Tarzan" zu nutzen. Anfang 2016 zieht es den Sympathieträger in die Schweiz. Am Theater Basel übernimmt er die Rolle des Jesus in der Rockoper "Jesus Christ Superstar". Doch schlägt sein Herz weiterhin Musical und Disney: Im Sommer 2016 geht es mit "Disney in Concert" auf Deutschland-Tour, im November verwandelt er sich dann wieder zu Tarzan. Die Liane hängt er jedoch im April 2017 an den Nagel. Vom Dschungel geht es für ihn nun in den Wilden Westen, im Sommer verwandelt er sich bei den Karl-May-Spielen im Freilichttheater in Bad Segeberg in "Old Surehand".   Privat läuft es bei Alexander übrigens auch bestens: Seit Februar 2017 ist er Papa eines kleinen Jungen und freut sich mit seiner Liebsten, Nadja Scheiwiller, über das gemeinsame Elternglück.
Staffel 2: Elli Erl  Die zweite Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" endet mit einem Finale unter Frauen: Elli Erl und Denise Tillmanns treten mit dem Siegertitel "This Is My Life" gegeneinander an. Die rockige Attitüde von Elli scheint den Zuschauern jedoch besser zu gefallen. Etwa zwei Drittel von ihnen ruft für die Sängerin mit dem Iro an.
An den Erfolg ihres Vorgängers, Alexander Klaws, kann Elli Erl nicht anknüpfen. Ihr Siegertitel schafft es nicht an die Chartspitze, ihren letzten Fernsehauftritt gibt sie bereits drei Jahre nach dem DSDS-Finale im ZDF-Fernsehgarten (Foto) und nach 2007 hört man dann gar nichts mehr von der mittlerweile erblondeten Bayerin. Nur 2011 gibt es noch einmal ein Lebenszeichen. Elli veröffentlicht ihr Buch "Gecastet. Ein autobiografischer Jugendroman".

30

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche