Anna Paquin: Opfer des Schnitts

Anna Paquin stand zwar für "X-Men: Days Of Future Past" vor der Kamera, wird aber nun doch nicht im Film zu sehen sein

Anna Paquin

Traurige Nachricht für "Rogue"-Fans: Anna Paquin ist bei den Dreharbeiten zum kommenden "X-Men"-Film "Days Of Future Past" zwar wieder in die Rolle der Mutantin "Rogue" geschlüpft, auf der Kinoleinwand wird sie jedoch nicht zu sehen sein.

Wie Regisseur Bryan Singer "Entertainment Weekly" bestätigte, ist die einzige große Szene, in der die 31-Jährige mitgespielt hat, dem Schnitt zum Opfer gefallen. "Die Szene wurde im Schneideraum irrelevant", sagte Singer dem Unterhaltungsportal. "Es ist eine wirklich gute Sequenz, die wahrscheinlich auf die DVD kommt, damit die Leute sie sehen. Unglücklicherweise ist es die einzige Szene mit Anna Paquin. Obwohl sie Teil der Dreharbeiten war, wird sie im Film nicht vorkommen."

Letzte Ehre für Alphonso Williams (†)

So emotional nahmen die Promis Abschied vom DSDS-Star

Alphonso Williams (†)
Familie, Freunde, Fans und Wegbegleiter haben am Samstag, den 26. Oktober, dem verstorbenen "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams die letzte Ehre erwiesen.
©RTL / Gala

Filmhelden

Supermänner und Wunderweiber

Wolverine
Mystique
2006 zeigt Ian McKellen als Magneto in "X-Men 3" seine Anziehungskraft.
Flieg mein Vögelchen: Ben Forster spreizt 2006 sein Flügel in "X-Men 3"

33

Der dritte Teil der "X-Men"-Reihe soll im Mai 2014 in die US-amerikanischen Kinos kommen. Darin zu sehen sein werden auf jeden Fall Patrick Stewart, Ian McKellen, Hugh Jackman, Michael Fassbender, James McAvoy, Jennifer Lawrence, Halley Berry, Nicholas Hoult und Ellen Page.

Bryan Singer arbeitet mit den Drehbuchautoren Simon Kinberg, Mike Dougherty und Dan Harris offenbar bereits an einer weiteren Fortsetzung der "X-Men"-Reihe.

Und wer weiß, vielleicht kommt Anna Paquin alias "Rogue" im vierten "X-Men"-Film wieder. Denn obwohl die Dreharbeiten noch nicht bestätigt sind, twitterte Bryan Singer ein Bild, auf dem er mit den Drehbuchautoren zu sehen ist. "Nächtliche #X-Men #Apocalyse Story-Sitzung", schreibt er dazu.

Für Anna Paquin sind ihre herausgeschnittenen Szenen nicht die erste schlechte berufliche Nachricht in diesem Jahr. Erst im September wurde bekannt gegeben, dass die Vampirserie "True Blood", für die sie seit 2007 neben ihrem Partner Stephen Moyer vor der Kamera stand, im kommenden Jahr nach der siebten Staffel endet.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche