VG-Wort Pixel

Anna Loos Aus der Loos wird wieder "Lissy"


Zehn Jahre lang war Anna Loos als Kripo-Sekretärin "Lissy" im Kölner "Tatort" zu sehen, nun kehrt die Schauspielerin zu der Serie zurück. Die Folge "Fette Hunde" soll im September dieses Jahres ausgestrahlt werden

Anna Loos kehrt zum "Tatort" zurück: Laut "Bild.de" ist die Schauspielerin bald wieder als Kripo-Sekretärin "Lissy" zu sehen. Ob die Rückkehr einmalig oder Loos wieder regelmäßig dabei ist, stehe allerdings noch nicht fest.

Loos war von 1997 bis 2007 an der Seite von Klaus J. Behrendt ("Max Ballauf") und Dietmar Bär ("Freddy Schenk") im Kölner "Tatort" zu sehen. Nach 14 Folgen stieg sie dann aus. "Sie ("Lissy", Anm. d. Red.) ist ja damals mit einem Plattendeal in der Tasche gegangen. Dann hat sie die Liebe ihres Lebens getroffen, einen Sohn bekommen und eine Agentur für Musiker gegründet", sagt Loos.

Das Leben von Anna Loos verlief nach dem Ausstieg ähnlich wie das ihrer "Tatort"-Figur: Als Frontfrau der Deutschrock-Band "Silly" stand sie auf der Bühne, drehte Filme und bekam zusammen mit ihrem Mann Jan-Josef Liefers, unter anderem als Gerichtsmediziner "Professor Boerne" aus dem Münsteraner "Tatort" bekannt, die zweite Tochter.

Momentan steht Loos zusammen mit Liefers für den Film "Nacht über Berlin – Der Reichstagsbrand" vor der Kamera. Das TV-Drama soll laut der "Berliner Morgenpost" in der Woche vor dem 80. Jahrestag des Reichstagsbrands und somit Ende Februar 2013 ausgestrahlt werden.

Schon vorher ist Anna Loos aber nach fünf Jahren Pause im "Tatort" zu sehen: Die Folge "Fette Hunde" wird laut der Filmdatenbank "imdb.de" am 2. September 2012 gezeigt.

aze

Die Kölner Tatort-Kommissare "Max Ballauf" (Klaus J. Behrendt, rechts) und "Freddy Schenk" (Dietmar Bär, links) mit ihrer Sekret
Die Kölner Tatort-Kommissare "Max Ballauf" (Klaus J. Behrendt, rechts) und "Freddy Schenk" (Dietmar Bär, links) mit ihrer Sekretärin "Lissy Pütz" (Anna Loos) im Oktober 1999 in Köln. In der neuen "Tatort"-Folge mit Loos heißt "Lissy" laut "imdb.de" übrigens "Brandt" mit Nachnamen.
© Picture Alliance
gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken