American Horror Story: Crossover schon in Staffel acht

Verschmelzung von "Murder House" und "Coven" erst in Staffel neun? "American Horror Story"-Showrunner Ryan Murphy hat einen anderen Plan.

Für die Fans der US-Serie "American Horror Story" hat Showrunner Ryan Murphy (52) eine gute und eine schlechte Nachricht parat. Die schlechte: "Es wird nächstes Jahr keine Coven/Murder House-Crossover-Staffel von 'American Horror Story' geben", schreibt er auf seinem Twitter-Account. Doch dann fährt er fort: "Weil sie schon dieses Jahr kommt." Damit hätte wohl niemand gerechnet. Schließlich behauptete Murphy im Januar noch, dass nicht die bevorstehende achte, sondern erst die neunte Staffel eine Verschmelzung der Geschichten aus den Staffeln eins und drei erzählen wird.

Nun lässt der 52-Jährige die Handlungsstränge doch frühzeitig kollidieren. Ein Spektakel, bei dem die Serien-Stars Sarah Paulson (43) und Evan Peters (31) natürlich keinesfalls fehlen dürfen. Auch Kathy Bates (69), Cheyenne Jackson (42), Billy Eichner (39) und Leslie Grossman (46) sollen in Staffel acht wieder mit dabei sein, wie das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" berichtet.

Ein Wiedersehen und ein Neuzugang

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten soll es laut Murphy in Staffel acht auch geben. Jessica Lange (69), die in den ersten vier Staffeln der Horror-Anthologie mitspielte, feiert ihr Comeback. Tatkräftige Unterstützung soll sie dabei angeblich von Joan Collins (85) erhalten, dem Neuzugang der Serie. Über eine weitere Star-Besetzung kann derweil allerdings nur spekuliert werden: Kehrt Popsängerin Lady Gaga (32, "Bad Romance") etwa auch wieder zurück ans Set? Dies wollte der Showrunner bislang noch nicht verraten. Gaga spielte sowohl in der Staffel "Hotel" als auch in "Roanoke" mit.

Die Dreharbeiten zu der Crossover-Staffel aus "Murder House" (2011) und "Coven" (2013) sollen bereits am 16. Juni beginnen, schreibt das Fachmagazin. Ausgestrahlt würden die Folgen im September dieses Jahres auf dem amerikanischen Pay-TV-Sender FX. Worauf sich die Fans in Staffel acht freuen können? "Sie ist nicht unbedingt so real und bodenständig wie die letzte Staffel. Wir sind irgendwie wieder zurück zu 'Asylum' und 'Coven' gekehrt. Das ist der Tonfall", verrät Ryan Murphy schon jetzt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche