Alexander "Honey" Keen wird Moderator: Diesen TV-Job hat er sich jetzt ergattert

Alexander "Honey" Keen hat es geschafft - er wird Moderator bei einem TV-Sender

Alexander "Honey" Keen

Er hatte es ja bereits angekündigt, jetzt macht Alexander "Honey" Keen ernst. Gemeint sind seine großen Pläne als Moderator. "Der Dschungel war ein Kick-Off-Meeting", sagte er vor einigen Wochen selbstbewusst gegenüber GALA. Sein Traum: Sonja Zietlow beim Dschungelcamp ablösen. Während die Zuschauer über diese Pläne erstmal herzhaft lachten, sprach Honey bereits mit Interessenten, die ihn als Moderator beschäftigen könnten. Jetzt hat es tatsächlich geklappt. Doch vorerst muss Honey noch kleine Brötchen backen. Auf ein Angebot als neues Gesicht einer großen Show bei RTL wartet der 34-Jährige wohl vorerst vergeblich. Dafür hat sich ein anderer Sender bei ihm gemeldet.

Honey wird verreisen

Auf einer Gala im Rahmen der ITB (Internationale Tourismus-Börse) verkündete Andreas Lambeck, Geschäftsführer von Sonnenklar.TV, dass Honey schon bald als Moderator für den Privatsender tätig sein wird. Der ehemalige Dschungelcamp-Kandidat wird - na klar- verreisen und in fernen Ländern von seinen Erfahrungen berichten. "Der erste Einsatz führt vier Tage nach Marrakesch. Dort wird Honey dreimal täglich live aus den Hotspots berichten", erzählt Honeys Manager Simon Stosic.

Ein Sprungbrett für den Dschungel?

Heißt genau: "Neben Land und Leute schaue ich mir natürlich ganz genau das Nightlife an. Und das Aufregende und Spontane ist, wir werden viele Live-Schalten haben. Beste Voraussetzungen, um irgendwann die Moderation vom Dschungelcamp zu übernehmen", so Honey zu GALA. Ja, das Männermodel kann es einfach nicht lassen, immer noch einen Spruch hinterherzuschießen. Ob ihm der neue Job als Urlaubs-Reporter wirklich zur großen Karriere als Moderator verhilft? Wir werden sehen.

So lauteten damals Honeys letzte Worte vor dem Dschungelcamp

Gala live vor Ort am Flughafen

Honeys letzte Worte vor dem Dschungel

Alexander Keen, Nico Schwanz
©Gala


Dschungelcamp 2017

Diese Stars machen jetzt Karriere

Marc Terenzi ist einer der großen Gewinner der diesjährigen Staffel des Dschungelcamps: Der ehemalige Boygroup-Star ging laut eigener Aussage nur wegen des Geldes in den australischen Busch. Mit der Gage wolle er seine Schulden bezahlen, kündigte er an.  Nun hat er als "Dschungelkönig" gute Chancen seine Teilnahme an dem Format auch weiter zu vergolden: Die "Bild"-Zeitung berichtet, ihm lägen bereits einige Angebote für Auftritte auf Mallorca vor. Außerdem plant er eine eigene Strip-Show. Seine Kinder und Ex-Frauen dürfte der Karriere-Neustart von Marc Terenzi sicher auch freuen. 
Sie kam als "Pocher"-Luder und geht als eben dieses: Sarah Joelle Jahnel konnte ihr Image im Dschungel nicht wirklich verbessern. Die ehemalige "DSDS"-Kandidatin hofft trotzdem darauf, endlich als Sängerin durchzustarten. In zwei Wochen geht Sarah Joelle auf Club-Tour und will nur noch das machen, was sie nach eigener Aussage am besten kann: Singen. Ob nach "IBES" endlich der musikalische Durchbruch gelingt? Unwahrscheinlich. 
Alexander "Honey" Keen sieht sich selbst als Gewinner der Show: Er kündigte an, eine eigene Show zu bekommen und die kommenden Wochen nahezu usgebucht zu sein. Ein Blick in seinen Terminkalender zeigt: Das stimmt. Allerdings handelt es sich bei seinen "Appearances" um eher unspektakuläre Club-Auftritte in Städten wie Kaiserslautern, Darmstadt oder Osnabrück. Dort gibt der 34-Jährige Autogramme, lächelt und schäkert mit den Fans. Kein Problem für "Honey - wozu hat er sonst zwei Bachelor gemacht? 
Nicole Mieth dürfte ihr Aufenthalt Down Under weder groß geschadet noch genutzt haben: Die Soap-Darstellerin konnte die Zuschauer trotz "Playboy"-Shooting nicht für sich begeistern, gestört hat sie allerdings auch keinen. Immerhin soll es einige Angebote für die Schauspielerin geben. 

12


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche