Alec Baldwin Er parodiert Donald Trump

Comeback: Die Comedyshow "Saturday Night Live" ist nach ihrer Sommerpause zurück und landet dank Alec Baldwin gleich einen Hit

Die Wahlen in den USA rücken immer näher. Die erste TV-Debatte der beiden Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump hat zwar schon einige Tage auf dem Buckel, und viel wurde darüber schon geschrieben.

Doch wird sie immer noch als Anlass genommen, um sich über den skurrilen Fernsehauftritt der beiden Kandidaten lustig zu machen.

Alec Baldwin als Donald Trump, Kate McKinnon als Hillary Clinton

Natürlich konnten die Comedy-Experten von "Saturday Night Live" bei ihrem Comeback nach der Sommerpause ihre Finger nicht von diesem Thema lassen, bietet es doch immer noch eine Menge Gesprächsstoff.

Gleich zu Beginn schlüpfte Schauspieler Alec Baldwin ("Wenn Liebe so einfach wäre") für eine Parodie der TV-Debatte in die Rolle von Donald Trump - und traf dessen Gebaren und Ausdrucksweise genau auf den Kopf.

Der Eröffnungssatz des 58-jährigen Schauspielers: "Guten Abend, Amerika! Ich werde so gut sein heute, ich werde so besonnen, so präsidentschaftswürdig sein, dass alle, die heute Abend zusehen, sich in die Hosen machen werden!"

Donald Trumps Rivalin Hillary Clinton wurde von der 32-jährigen "Ghostbusters"-Darstellerin Kate McKinnon verkörpert.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken