Aladdin: Disney arbeitet an einer Fortsetzung

Disney soll tatsächlich an einem Sequel des Klassikers arbeiten. Mit dabei ist auch der Cast des 2019 erschienenen Blockbusters.

Will Smith kommt als Dschinni zurück

"Aladdin" setzt seine Reise fort: Die Blockbuster-Verfilmung von 2019 bereitet sich auf ein Sequel vor, wie "The Hollywood Reporter" berichtet. Demnach hat Disney John Gatins (51, "Flight") und Andrea Berloff (46, "Straight Outta Compton") engagiert, die Geschichte um den Straßendieb und seine Prinzessin weiterzuschreiben. Regie soll wie beim ersten Teil wieder Guy Ritchie (51, "Snatch") übernehmen.

Auch wenn noch keine Verträge unterschrieben worden sind, soll der Cast der alte bleiben: Will Smith (51, "Das Streben nach Glück"), Mena Massoud (28, "Jack Ryan") und Naomi Scott (26, "3 Engel für Charlie") schlüpfen demnach wieder in die Rollen des Dschinni, Aladdin und der Jasmin. Als Produzenten sind erneut Dan Lin (46) und Jonathan Eirich dabei, die zuletzt "Die zwei Päpste" produziert haben. Ausführender Produzent ist Ryan Halprin.

Dschungelcamp 2020

Damit beschämt Markus Reinecke seine Kinder

Markus Reinecke
Markus Reinecke ist mit seinem bunten 70er-Jahre-Outfit der Paradiesvogel im Dschungelcamp 2020, auch wenn er dieses dann gegen eine einheitliche Dschungel-Kluft tauschen muss.
©Gala

Da es sich bei "Aladdin 2" um die erste Fortsetzung einer Disney-Neuverfilmung handelt, schreibt das Studio damit Filmgeschichte. Wie die Story um Aladdin, Jasmin und den Dschinni weitergeht, ist bisher nicht bekannt. Letzten Sommer soll dazu bereits ein Writers Room abgehalten worden sein, bei dem weitere Märchen aus "1000 und eine Nacht" als Inspiration gedient haben sollen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche