VG-Wort Pixel

Agnetha Fältskog Mit neuer Single zurück

Agnetha Fältskog
Agnetha Fältskog
© Reuters
Nach neunjähriger Pause meldet sich das ehemalige "ABBA"-Mitglied Agnetha Fältskog mit der Ballade "When You Really Loved Someone" zurück. Ein Album erscheint im Mai - und enthält unter anderem ein Duett mit Gary Barlow

Die ehemalige "ABBA"-Sängerin Agnetha Fältskog startet ihr Comeback: Ihre Ballade "When You Really Loved Someone" feierte am Dienstag (12. März) Radio-Premiere und ist laut "Universal Music" bereits auf Musikplattformen wie "iTunes" erhältlich. Am 12. Mai soll das Album "A" folgen.

Für ihr neues Werk arbeitete die Schwedin mit Peter Nordahl und Jörgen Elofsson zusammen, die schon Hits für Kelly Clarkson, Westlife, Celine Dion oder Britney Spears produzierten. Die Songs wurden unter anderem von "Take That"-Star Gary Barlow geschrieben, mit dem Fältskog außerdem das Duett "I Should've Followed You Home" eingesungen hat.

Agnetha Fältskog wurde in den Siebziger Jahren als Mitglied der Popgruppe "ABBA" bekannt. Als sich die Band, neben Fältskog bestehend aus Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad, nach zehn Jahren trennte, startete die heute 62-Jährige eine Solokarriere. Sie konnte jedoch nie an die Erfolge von "ABBA" anknüpfen.

Fältskogs letztes Album "My Colouring Book" erschien 2004. Seither zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück und gilt als äußerst medienscheu. Gegen dieses Image wehrte sie sich in einem Interview mit der BBC jedoch. "Ich wurde als mysteriös beschrieben. Das tut ein bisschen weh, denn so ist es überhaupt nicht", sagte sie Anfang der Woche.

Ein Comeback war dennoch lange Zeit nicht geplant. "Ich habe niemals gedacht, dass ich mich nochmal an ein Mikrofon stelle. Aber als Jörgen und Peter mir drei Songs vorgespielt haben, war mir sofort klar: 'Du kannst nicht Nein sagen!'", wird sie in der Pressemitteilung der Plattenfirma zitiert.

Ob Agnetha Fältskog die neuen Songs bald auch live zum Besten gibt und vor den Fans vors Mikrofon tritt, ist nicht bekannt.

aze

Mehr zum Thema