Adam Sandler: Himbeer-Rekord

Zweifelhafte Ehre: Adam Sandler wurde rekordverdächtige elf Mal für den Negativ-Preis "Goldene Himbeere" nominiert - einmal auch in einer sehr kuriosen Kategorie

Academy Awards

Die Oscar-Gala in Hollywood

Penélope Cruz
George Clooney und Stacy Keibler
Sandra Bullock vor dem Kodak Theater
Vorjahresgewinner Colin Firth mit seiner Frau Livia. Er wird den Oscar an die "Beste Hauptdarstellerin" überreichen.

73

Jeder Schauspieler wünscht sich, einmal für einen Oscar nominiert zu werden, doch nach der goldenen Himbeere sehnt sich keiner. Trotzdem wird jedes Jahr dieser Negativ-Preis, der sogenannte "Razzie", für die schlechtesten Leistungen in der Filmbranche verliehen. Dieses Mal hat es Adam Sandler schwer erwischt: Der Schauspieler ist stolze elf Mal für die peinliche Trophäe nominiert.

Sascha Hehn

Kritische Worte über sein "Traumschiff"-Aus

Schauspieler Sascha Hehn war von 2014 bis 2019 als "Traumschiff"-Kapitän zu sehen.
Sascha Hehn wird dem deutschen Fernsehpublikum u.a. durch seine Rolle als Chefsteward Victor in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" bekannt. Viele Jahre später wird er sogar zum Kapitän des Schiffs ernannt. Jetzt lästert er aber über den alten Arbeitgeber.
©Gala

Wie unter anderem "nydailynews.com" meldet, schlägt Sandler damit den bisherigen Rekord von Eddie Murphy bei Weitem, der 2007 für fünf Himbeeren nominiert war. Sandlers Kategorien verteilen sich über drei Filme, und zwar "Meine erfundene Frau", "Jack und Jill" und "Bucky Larson: Born to be a star".

Besonders bitter: Da er in "Jack und Jill" auch eine Frau spielt, ist er gleichzeitig als schlechtester Schauspieler und schlechteste Schauspielerin nominiert.

Auch der vierte Teil der "Twilight"-Saga muss bei acht Nominierungen vermutlich mit der unerwünschten Auszeichnung rechnen. Unter anderem ist der Vampir-Streifen um den Titel "schlechtester Film" im Rennen, außerdem sind Taylor Lautner und Kristen Stewart als "schlechteste Schauspieler" nominiert.

Die goldenen Himbeeren werden am 1. April 2012 vergeben, gelegentlich holen sich die verspotteten Schauspieler ihren Anti-Oscar auch persönlich ab.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche