Absolutely Fabulous - der Film: Auflauf der Supermodels

Die Comedyserie "Absolutely Fabulous" genießt in Großbritannien Kultstatus. In der Kinoversion hat nicht nur Kate Moss einen Cameo-Auftritt

Die britische Comedyserie "Absolutely Fabulous" wagt den Sprung auf die große Leinwand. Ab 8. September ist "Absolutely Fabulous - Der Film" in den deutschen Kinos zu sehen. Während Sängerin Kylie Minogue für den Soundtrack den Titelsong "This Wheel's on Fire" singen darf, bekommen die Hauptdarstellerinnen im Film prominente Unterstützung aus der Schauspiel-, Musik- und Modewelt. Worum es in dem Streifen geht und welche Supermodels sich einen Cameo-Auftritt nicht nehmen ließen, erfahren Sie hier:

Darum geht's

Edina (Jennifer Saunders) und Patsy (Joanna Lumley) genießen das gehobene Leben, das sie gewöhnt sind: sie shoppen, trinken und feiern an Londons angesagtesten Hotspots. Doch als man sie beschuldigt, bei einer wahnsinnig eleganten Eröffnungsparty für einen großen Eklat verantwortlich zu sein, sehen sie sich einem Mediensturm ausgesetzt und werden schonungslos von Paparazzi verfolgt. Sie fliehen mittellos auf die glamouröse Spielwiese der Superreichen an die Französische Riviera, wo sie einen Plan aushecken, um dort ihr gehobenes Leben in alle Ewigkeit weiter leben zu können...

Ikonen der Neunziger

Das machen die Supermodels heute

Christy Turlington ist in den 90er-Jahren eines der großen Models neben Kate Moss und Naomi Campbell. Ihr ebenmäßiger Teint, ihre tolle Ausstrahlung und ihre feinen Gesichtszüge bringen ihre viele Jobs ein. Sie wirbt unter anderem für das Parfum "Eternity" und ist im legendären "Freedom"-Video von George Michael zu sehen.
Am 2. Januar 2018 wird Christy Turlington 50 Jahre alt und ist noch immer so strahlend schön wie zu der Supermodel-Ära. Auf dem Laufsteg ist sie selber zwar nicht mehr zu sehen, dafür aber in der Front Row bei Chanel und Co. 
Die Rotzgöre aus London konnte, durfte und machte alles: Kate Moss war schon zu Beginn ihrer Karriere das Enfant Terrible unter den sonst so perfekten Supermodels. Rauchend, trinkend, koksend und knutschen feierte das Aushängeschild des "Heroin-Chics" wilde Parties. Gebucht wurde sie dennoch von absolut allen namhaften Labels.
Noch nie hat es um ein Model solch einen Kult gegeben wie um Kate Moss. Mit über 40 Jahren ist die Britin so beliebt und gefragt wie eh und je - und das obwohl ihre Party-Eskapaden und die vielen Jahre im Model-Business deutliche Spuren hinterlassen haben. Das sieht man ganz besonders, wenn sie privat - also ungestylt und im Lodder-Look - unterwegs ist. Doch ganz ehrlich: Egal wie sie aussieht, Kate Moss ist und bleibt eine Ikone!

30

Das Star-Aufgebot

Die beiden betagten Freundinnen Edina und Patsy sowie die Comedyserie "Absolutely Fabulous" haben Kultstatus in Großbritannien. Jennifer Saunders alias Edina hat sogar am Drehbuch für den großen Kinoauftritt mitgeschrieben. Kein Wunder also, dass es ihr und Regisseurin Mandie Fletcher gelungen ist, etliche Promis für Cameo-Auftritte zu gewinnen. Vor allem die britische Riege der Supermodels gibt sich die Ehre. Während Kate Moss gar in der Themse baden geht und damit ein Skandal ins Rollen kommt, lassen sich auch Lily Cole, Jourdan Dunn, Suki Waterhouse und Alexa Chung blicken. Dunn wird im Übrigen von Conchita Wurst synchronisiert.

Designerin Stella McCartney hat für Edina ebenfalls ein offenes Ohr, ebenso wie Daisy Lowe und Lara Stone. Zudem ist Poppy Delevingne - die Schwester von Cara Delevingne - zu sehen. Aus der "alten" Riege der Supermodels gibt sich Jerry Hall, die Ex von Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger und Ehefrau von Medienmogul Rupert Murdoch die Ehre. Doch nicht nur Supermodels sind in dem Streifen zu sehen. Auch "Glee"-Star Chris Colfer, "Game of Thrones"-Darstellerin Gwendoline Christie alias Brienne von Tarth und Schauspielerin Joan Collins schauen vorbei.

Eine größere Rolle hat Emma Bunton übernommen. Sie dürfte den meisten als Baby Spice von den Spice Girls ("Greatest Hits") ein Begriff sein. Weitere Cameos liefern Modeschöpfer Jean Paul Gaultier, US-Blogger Perez Hilton, Schauspielerin Sadie Frost - die Ex-Frau von Jude Law - sowie "Mad Men"-Darsteller Jon Hamm und Comedy-Nudel Rebel Wilson ("How to be Single"). Stylist, Modelcoach und Catwalk-Trainer Jorge González leiht zudem dem britischen Choreographen und "Dancing With The Stars"-Juror Bruno Tonioli seine Stimme. Ein absolut fabelhaftes Ensemble.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche