7 Töchter: Lilith Becker spricht über die Drogen-Nacht ihrs Vaters Ben Becker

Für die VOX-Sendung "7 Töchter" ließ sich Lilith Becker mit ihrem Vater Ben Becker filmen. Dabei wird nicht nur die Vater-Tochter-Beziehung thematisiert, sondern auch ein fatales Ereignis vor zwölf Jahren, das die beiden fast für immer getrennt hätte.

Lilith und Ben Becker

In der zweiten Folge von "7 Töchter" (VOX) stehen Lilith Becker, 19, und Politiker-Tochter Caroline Bosbach, 29, im Mittelpunkt. Als erstes gibt die Tochter von Schauspieler Ben Becker, 54, Einblicke in ihr Leben und kommt dabei auch auf die schlimmste Nacht im Leben ihres Vaters zu sprechen. 

Ben Becker und sein Drogen-Absturz

Rückblick: Am 27. August 2007 spritzt sich Ben Becker nach einer durchfeierten Nacht mit einer unbekannten Frau, die er in einer Bar kennengelernt hat, Heroin. Kollaps, drei Minuten Atemstillstand! Ein Notarzt belebt ihn wieder. Dem Magazin "stern" sagt der Schaupieler später über den Schuss, der ihn fast getötet hat: "Ich wusste: Das ist das Böse. Und dann habe ich, ohne groß zu überlegen, den Ärmel hochgeschoben, vollkommen dilettantisch, ohne Vorkehrungen zu treffen, das Zeugs reingeschoben und abgedrückt, bis nichts mehr drin war." 

Clip zum Kinostart

"Es gilt das gesprochene Wort"

"Es gilt das gesprochene Wort" startet am 1. August in den deutschen Kinos
Der Liebesfilm "Es gilt das gesprochene Wort" startet am 1. August in den deutschen Kinos - sehen Sie hier einen exklusiven, süßen Ausschnitt.
©Gala

Vier Wochen wird Becker in einer Rehaklinik behandelt. Die Drogen-Nacht macht in ganz Deutschland Schlagzeilen. "Scham war in den vergangenen Wochen mein ständiger Begleiter", erklärt der Schauspieler damals dem "stern". Vor allem vor seiner Frau Anne und seiner Tochter Lilith (damals sieben Jahre alt) habe er sich geschämt. 

Lilith Becker spricht erstmals über die Drogen-Nacht ihres Vaters

Den Ernst der Situation konnte Lilith damals nicht begreifen. Erst Jahre später, in der 7. Klasse, erfuhr sie von einem Mitschüler, was passiert war. Bei "7 Töchter" sagt Lilith: "Ich wusste nicht, was ein goldener Schuss ist. Ich dachte, es wäre ein Preis." Ob sie jemals mit ihrem Vater über den Vorfall gesprochen habe, will Laura Karasek, 37, wissen. Das sei tatsächlich vor nicht allzu langer Zeit gewesen, gesteht Lilith.

"7 Töchter"

Wer ist eigentlich Lilith Becker?

Lilith Becker

"Es war schon heftig, aber er hat mir seine Situation erklärt. Ich verstehe es komplett immer noch gar nicht, wie man so sein kann. Aber ich kann es zu einem bestimmten Grad nachvollziehen, wie es ihm damals ging. Er hat gesagt, dass es nicht mit Absicht war." Sie sehe keinen Grund, warum sich ihr Vater bei ihr entschuldigen müsse. "Es hatte nichts mit mir zu tun, sondern nur mit ihm. Ich kann ihn verstehen, dass er sagt, ihm ist es unangenehm, dass ich dadurch musste. Aber ich bin nicht sauer auf ihn", sagt Lilith.

Ben Becker sichtlich berührt

Der Schauspieler zeigt sich bei "7 Töchter" bewegt, wenn er an die Nacht vor zwölf Jahren zurückdenkt. "Wirklich darüber reden tun wir nicht, dafür tut es auch einfach zu weh." Nicht nur mit Drogen, auch mit angeblicher Körperverletzung machte Becker in der Vergangenheit auf sich aufmerksam. "Ich kann verstehen, dass meine Extrovertiertheit Leute verletzt, die mir nahe stehen", sagt er in der VOX-Sendung dazu.

Ein Herz und eine Seele: Ben Becker und Lilith Becker

Was man aber in jeder Szene bei "7 Töchter" mit Becker merkt: Er liebt seine Tochter über alles. "Ich glaube, das eine Vater-Tochter-Beziehung immer etwas ganz Besonderes ist. Das ist in gewisser Weise wie die große Liebe. Jetzt hör auf, sonst fange ich an zu heulen", sagt er.

Mit noch etwas dürfte Lilith Becker ihren Vater aktuell sehr stolz machen: Wie sie auf Instagram verrät, hat sie sich dafür entschieden, Schauspielerin zu werden.

Verwendete Quellen: VOX, Instagram, stern

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche