"ZDF mashed up": Harry, hol schon mal die Ringe raus

Das ZDF wagt einen ironischen Blick auf alte Serienhöhepunkte und vertont und schneidet dafür Archivmaterial neu. So wird zum Beispiel aus Chefinspektor Derrick und seinem Assistenten Harry ein schwules Pärchen

Derrick

Wer einmal heute zu alten Folgen von "Derrick" oder dem "Traumschiff" einschaltet, der weiß, dass diese Serienklassiker viel Potenzial für Satire bieten. Und dies hat anscheinend auch das ZDF erkannt: In einer selbstironischen Aktion nimmt der Mainzer Sender zahlreiche hausgemachte Serien in sogenannten "Mash-Ups" auf die Schippe.

Da wird aus dem Ermittlerduo Stephan Derrick und Harry Klein plötzlich ein schwules Pärchen, das sich vor den Eltern outet. Oder es mutiert ein Professor Brinkmann unverhofft zum eiskalten Organhändler, der Pfleger Micha bei den Kassenpatienten nach Geldscheinen suchen lässt. Für rund 15 Folgen durfte sich ein Team im ZDF-Archiv austoben und nach Herzenslust alte Szenen aneinanderschneiden und neu vertonen. Herausgekommen sind Kurzclips mit Titeln wie "Derrick - Wege zum Glück" oder "Die Schwarzgeldklinik".

"In den meisten Fällen ist daraus nicht nur eine Verbeugung vor den Originalen geworden, sondern auch eine kunstvolle Neuinterpretation mit manchmal scharfen - und hoffentlich immer witzigen - Ecken und Kanten", beschreibt das ZDF auf seiner Internetseite das Projekt. Auch Sendungen wie "Löwenzahn" oder "Die Knoff-Hoff-Show" werden zum Ziel der Persiflagen.

Ansehen kann man sich die Mash-Ups entweder auf ZDFNeo oder im Internet in der ZDF-Mediathek beziehungsweise im "YouTube"-Kanal vom ZDF. Eine kleine Kostprobe zeigen wir aber hier unten schon einmal.

sst

"ZDF mashed up"

Video zu Artikel - Harry, hol schon mal die Ringe raus

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche