VG-Wort Pixel

Wer wird Millionär? Studio-Panne vor laufender Kamera

Kandidat Maximilian Heer und Moderator Günther Jauch
Kandidat Maximilian Heer und Moderator Günther Jauch
© MG RTL D / Stefan
Lange Gesichter bei "Wer wird Millionär?": Gestern Abend (4. Dezember 2017) startete die Quiz-Sendung mit einer Doppelfolge - inklusive eines kleinen TV-Malheurs

Am Montagabend war Maximilian Heer zu Gast bei "Wer wird Millionär?". Nachdem Moderator Günther Jauch, 61, dem 18-Jährigen die erste Frage gestellt hatte, ertönte ein lautes Geräusch im Studio. 

"Wer wird Millionär?": Panne vor laufender Kamera 

"Was haben Pocher, Geissen, Kahn und Welke gemeinsam?", Günther Jauch brauchte nicht einmal die Antwort-Möglichkeiten vorlesen, da antwortete der Student für Elektro- und Informationstechnik blitzschnell mit der richtigen Antwort: "Den Vornamen", denn alle Personen heißen Oliver. Nicht nur das fand das Publikum zum Lachen. Auch als Sekunden später ein Monitor vor laufender Kamera zu Boden fiel, ging ein lautes Gelächter durch das Studio. 

Ein Monitor ging zu Boden

Zuerst hatten sich alle erschrocken und Günther Jauch fragte sich: "Irgendwie sind jetzt hier Geister am Werke - und zwar in jeder Hinsicht. Der eine braucht schon gar keine Antworten mehr, der andere liegt erschlagen unterm Monitor?" Der 61-Jährige scherzte natürlich nur, denn es wurde niemand verletzt.

Provisorisches Handwerk war die Ursache

Der Monitor war umgefallen, da er notdürftig auf zwei leeren Bierkisten aufgestellt wurde. Das Publikum und Herr Jauch nahmen es mit Humor. Es wurde rasch ein neuer Monitor aufgebaut, auf dessen Bildschirm, als kleiner Witz, das Wort "Aua" stand. Am Ende ging der Student aus Olpe, trotz kurzzeitiger Ablenkung, mit 32.000 Euro nach Hause.

Unsere Videoempfehlung zum Thema Günther Jauch: 

Alice Beller Gala

Mehr zum Thema