Wer wird Millionär?: Anke Engelkes Kampf um die Million

Im Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" war Anke Engelke nahe dran, die Million zu erspielen. Doch wie gut standen ihre Chancen wirklich?

Anke Engelke

Sie wollte doch endlich die Million holen, doch auch beim sechsten Einsatz von wollte es bei "Wer wird Millionär?" mit der Millionen-Frage nicht so recht klappen. Die Frage, "was aus Spiegel und Fahne besteht", brachte die Komikerin an ihre Grenzen. Auf die Antwort, den "Teller", kam sie trotz Ausschlussverfahren nicht. "Ne, ich fürchte, ich muss nochmal wiederkommen, Herr Jauch", kündigte ihren siebten Besuch an. Doch wie gut war Anke Engelke wirklich? Schafft sie es beim nächsten Mal endlich an die Million? GALA fasst noch einmal zusammen.

Die Fragen für Anke Engelke

500 Euro

"Was betrachten viele Frauen als körperliche Problemzone?"

Da kennt sich Anke trotz fehlender Problemzone aus. Es ist natürlich das "Winkfleisch" - keine Herausforderung für die 51-Jährige.

1.000 Euro

"Wo kann man die sogenannte Guillotine-Technik sehr häufig beobachten?"

Diese Frage bereitet Anke anfangs Probleme, doch dann hilft ihr mit einer Bemerkung und dank "Ei, ei, ei - das ist aber auch eine schwierige Frage" kommt die Schauspielerin gerade noch rechtzeitig auf die richtige Antwort "am Frühstückstisch".

2.000 Euro

"Wer oder was formiert in Frankreich unter der Bezeichnung "madame pipi?"

Anke muss zwar überlegen, doch aufgrund ihrer Französisch-Kenntnisse in Kanada nicht lange. Die Antwort C "Toilettenfrau" ist korrekt.

4.000 Euro

"Was ist beim Pilates eine beliebte Übung zur Entlastung der Lendenwirbelsäure?"

Da Anke kein Pilates macht, hat sie keine Ahnung. Doch zum Glück hilft ihr der 50:50-Joker zur richtigen Antwort "Beckenuhr".

8.000 Euro

"Day-o, day-o. Daylight come and me and want' go home. Day, me say day, me say day, me say day, me say day, me say day, me say day-o", sang...?"

Einfacher könnte eine Frage für Anke Engelke nicht sein. Sie weiß sofort, dass " " stimmt.

16.000 Euro

"Was ist typisch für den "Lumbersexual"-Style, der bei Männern voll im Trend liegt?"

Klar weiß Anke auch bei dieser Frage, dass die Antwort "Vollbart & Karohemd" lautet.

32.000 Euro

"Einen Chinesen, vier Insider und 15 US-Amerikaner fand man 2016 in der Forbes-Liste der 20 bestbezahlten...?"

Anke ist laut eigener Aussage "hilflos" - und trotzdem geht sie das Risiko ein und nimmt die "Schauspieler". Sie hat Glück und tippt auf die richtige Antwort!

64.000 Euro

"Was verbindet die meisten Mitglieder im sogenannten Mile High Club?"

Da freut sich Anke und weiß, diese Mitglieder "hatten Sex im Flugzeug".

125.000 Euro

"Welche TV-Kultserie wurde nach 79 Jahren wegen Erfolglosigkeit abgesetzt?"

Anke kennt die richtige Antwort nicht. Da kann nur einer helfen: . Wenn der Komiker als eingefleischter Serien-Fan diese Antwort nicht weiß, wer dann? "Raumschiff Enterprise", haut raus, und natürlich ist die Antwort korrekt.

500.000 Euro

"Wer übergab seine Siegerpokale einst einem Tankstellenbesitzer gegen die Zusage, lebenslang Gratis-Autowäschen zu bekommen?"

Die Frage zu immerhin einer halben Million Euro fordert Anke wohl das Meiste ab. Die Komikerin nimmt den Publikums-Joker und rätselt dann trotz 69 % für " " rum. überredet Anke schließlich dazu, auch noch den letzten Joker zu verbraten. Sie wählt einen jungen Mann aus, der Niki Lauda bestätigt.

Ihre Chancen beim nächsten Mal

Bei vier Fragen wusste Anke Engelke nicht weiter. Bei drei halfen ihr die Joker weiter, bei einer sagte ihr Elton die richtige Antwort mehr oder weniger zu. Bei einer normalen Sendung ohne Prominente und gespendete Gewinne, dürfte aber niemand aus dem Publikum die Antwort einfach vorsagen.

Anke Engelke ist eine intelligente Frau, die aber auch die richtigen Fragen benötigt, um bis zum Ende erfolgreich zu sein. Beim siebten Mal hat die Komikerin reelle Chancen auf die Million, wenn denn auch das Quäntchen Glück ein bisschen mitspielt. 

30 Jahre RTL

Die Stars heute und damals

Bei der großen Jubiläumsshow sitzen neben Moderator Thomas Gottschalk auch RTLs Erfolgsgaranten Katja Burkard, Birgit Schrowange and Frauke Ludowig auf dem Sofa. Es werden Fotos aus vergangenen Tagen ausgepack, begutachtet und belacht.
Man erkennt sie kaum wieder: Auf diesem Bild von 1986 wirkt Birgit Schrowange fast älter als sie heute ist. Bevor die gebürtige Sauerländerin 1994 zu RTL wechselt um dort das wöchentliche Magazin "Extra" zu moderieren, arbeitet sie unter anderem beim WDR und ZDF.
Für die RTL-Jubiläumsshow ließ sich Birgit Schrowange umstylen. Danach sah sie so aus wie auf dem Foto von vor 30 Jahren, das sie in im Goldkleid vor einem Weihnachtsbaum zeigt.
Auch Verona Pooth wurde klamottentechnisch in die Vergangenheit zurückversetzt.

16

Mehr zum Thema

Star-News der Woche