VG-Wort Pixel

"Walking Dead"-Ableger Melissa McBride ist abgesprungen

Melissa McBride wird Norman Reedus doch nicht im geplanten "The Walking Dead"-Ableger zur Seite stehen können.
Melissa McBride wird Norman Reedus doch nicht im geplanten "The Walking Dead"-Ableger zur Seite stehen können.
© Eli Ade/AMC
Melissa McBride alias Carol wird doch nicht gemeinsam mit Norman Reedus in einem "Walking Dead"-Ableger mitwirken.

Das geplante "The Walking Dead"-Spin-off über die beiden Figuren Daryl (Norman Reedus, 53) und Carol (Melissa McBride, 56) muss einen heftigen Rückschlag einstecken. Wie die US-amerikanische Branchenseite "The Hollywood Reporter" berichtet, ist McBride aus dem Projekt ausgestiegen. Obwohl damit die weibliche Hauptdarstellerin und eine Hälfte des "Walking Dead"-Dreamteams wegfällt, wird der Ableger aber offenbar dennoch entstehen, wie aus dem Bericht hervorgeht.

In einem Statement des Senders AMC heißt es zu McBrides Ausstieg: "Leider wird sie nicht mehr am zuvor angekündigten Spin-off über die Charaktere Daryl Dixon und Carol Peletier teilnehmen, das diesen Sommer in Europa gedreht und im kommenden Jahr erscheinen wird." Grund sei demnach der nach Europa verlegte Drehort, der "für Melissa zum jetzigen Zeitpunkt logistisch nicht machbar" sei. Man hoffe aber, dass Carol "in der nahen Zukunft" doch noch ihr Comeback feiern kann.

Hauptserie endet bald

Somit wird im Ableger zumindest zu Beginn Reedus' Figur Daryl Dixon wohl der alleinige Dreh- und Angelpunkt der Geschichte sein. Er und McBride sind seit der ersten Stunde Teil des "The Walking Dead"-Kosmos, also seit die Toten 2010 zu neuem Leben erwachten. Seitdem mauserten sich beide Stars zu den absoluten Lieblingen der Fans. Dass ihnen ein eigener Ableger spendiert werden sollte, kam also nicht überraschend.

Zumal die Zombie-Hatz bald um ihr größtes Zugpferd ärmer sein wird. Die Hauptserie "The Walking Dead" befindet sich aktuell in ihrer elften und finalen Staffel. Die abschließenden acht Folgen sollen ab Herbst 2022 bei Disney+ veröffentlicht werden.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken