VG-Wort Pixel

"Venom: Let There Be Carnage" US-Kinostart erneut verschoben

Tom Hardy auf der Premiere von "Venom" in Los Angeles
Tom Hardy auf der Premiere von "Venom" in Los Angeles
© Tinseltown/Shutterstock.com
Der Kinostart von "Venom: Let There Be Carnage" wird in den USA um mehrere Wochen verschoben.

Sony hat angekündigt, dass "Venom: Let There Be Carnage", der Nachfolger zum Kassen-Hit "Venom" aus dem Jahr 2018, in den USA erst später als bisher geplant in die Kinos kommen wird. Eigentlich sollte der Blockbuster am 24. September anlaufen. Jetzt wird der Film allerdings erst am 15. Oktober auf der Kinoleinwand zu sehen sein, wie unter anderem das Branchenmagazin "Variety" berichtet.

Schon mehrfach verschoben

Ursprünglich sollte der zweite Teil bereits im Oktober 2020 in die Kinos kommen. Die Veröffentlichung wurde später wegen der Corona-Pandemie aber zunächst auf Juni 2021 und dann auf den 24. September 2021 verschoben. Der deutsche Kinostart ist derzeit für den 21. Oktober 2021 geplant. Ob sich die US-Verschiebung auch auf die Lichtspielhäuser in Deutschland auswirken könnte, ist derzeit nicht bekannt.

Der Vorgänger "Venom" spielte an den Kinokassen umgerechnet weltweit etwas weniger als 730 Millionen Euro ein. In "Venom: Let There Be Carnage" wird erneut Tom Hardy (43) als der titelgebende Marvel-Charakter zu sehen sein. Ebenfalls mit dabei sind unter anderem Stars wie Woody Harrelson (60), Michelle Williams (40) und Naomie Harris (44). Regie bei dem Action-Blockbuster führte Andy Serkis (57).

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken