VG-Wort Pixel

"Under the Skin" Scarlett als sexy Alien

Im Trailer zu Scarlett Johanssons neuem Film "Under the Skin" gibt sich die Schauspielerin mysteriös. Bei den Dreharbeiten des Horror-Streifens kamen ungewöhnliche Methoden zum Einsatz

In einem umwerfenden schwarzen Versace-Kleid stellte Scarlett Johansson am Dienstag (3. September) bei den Filmfestspielen in Venedig ihren neuen Film "Under the Skin" vor. Der Horror-Streifen von Regisseur Jonathan Glazer basiert auf einem Buch von Michael Faber und schickt Johansson als männermordendes Alien auf einen Roadtrip durch Schottland.

Ein erster Trailer des mit Spannung erwarteten Films zeigt die 28-Jährige unter anderem mit schwarzer Kurzhaar-Perücke und nur mit Unterwäsche bekleidet, sie spricht den düsteren Satz: "Du willst doch nicht aufwachen, oder?" Der Film kommt mit wenig Dialogen aus und setzt auf Atmosphäre, was bereits in den knapp einminütigen Clip deutlich wird. Dunkle Bilder, darunter eine Nahaufnahme einer Pupille, düstere Strand-Szenen oder Männer, die als Wasserleichen zu treiben scheinen, vermitteln ein unheimliches Gefühl.

Wie "latimes.com" berichtet, griffen der Regisseur und sein Team bei den Dreharbeiten auf ungewöhnliche Techniken zurück. So fuhr Scarlett Johansson tatsächlich mit versteckten Kameras im Auto kreuz und quer durch Glasgow und versuchte, fremde Männer zu ihr in den Wagen zu locken. Erst hinterher wurden die unfreiwilligen Darsteller über die Dreharbeiten aufgeklärt und konnten in ihre Beteiligung einwilligen. Johansson sei dabei selten erkannt worden.

Wann und ob "Under the Skin" nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. In Venedig wurde der Film von den meisten Kritikern bereits begeistert aufgenommen.

sst


Mehr zum Thema


Gala entdecken