VG-Wort Pixel

"The Walking Dead" Alle Infos zu Teil zwei von Staffel elf

Natürlich darf auch Fanliebling Daryl Dixon (Norman Reedus) nicht fehlen.
Natürlich darf auch Fanliebling Daryl Dixon (Norman Reedus) nicht fehlen.
© © 2020 Eli Ade/AMC Film Holdings LLC. All Rights Reserved.
Ab 21. Februar startet Teil zwei der elften Staffel "The Walking Dead". Was wird das vorletzte Kapitel der Serie zu bieten haben?

Seit 2021 ist er schon da, der Anfang vom Ende der Zombie-Serie "The Walking Dead". Mit ihren 24 Episoden fällt die finale elfte Staffel derartig umfangreich aus, dass man sich im Hause AMC dazu entschied, sie in drei Teile à acht Episoden zu splitten. Der zweite Schwung startet nun als Deutschlandpremiere noch in der Nacht zum 21. Februar auf ProSieben Fun, kurz darauf ist Folge neun bei Disney+ (via Star) streambar. Hier ein Überblick, was die treuen Fans der Serie erwartet.

Wer gegen wen? Achtung, Spoiler zum Finale von Teil eins der elften Staffel

Auch nach den Geschehnissen von Folge eins bis acht bleiben die Reapers eine ernstzunehmende Bedrohung. Deren Anführer Pope (Ritchie Coster, 54) segnete zwar das Zeitliche, ausgerechnet Leah Shaw (Lynn Collins, 44) schien am Ende von Teil eins der elften Staffel jedoch die Kontrolle über die hinterhältige Gruppe zu übernehmen. Und damit auch gehörigen Groll gegen die Gruppe von Maggie Rhee (Lauren Cohan, 40). Keine guten Vorzeichen also für ihre zarte Liebelei mit Serien-Kultfigur Daryl Dixon (Norman Reedus, 53)!

Aber auch eine andere Gruppierung bringt sich zunehmend in Stellung, die die Zuschauer schon sporadisch seit Staffel zehn kennen: das Commonwealth. In einem Clip zu den neuen Episoden wird deutlich, dass mit der top organisierten Gemeinschaft nicht zu spaßen sein könnte. In den Comics zählt das Commonwealth rund 50.000 Überlebende.

Es ist die Struktur seit der Apokalypse, die der Zeit vor der Zombieplage am nächsten kommt. Mit Sportveranstaltungen und Konzerten in Stadien - und einer eigenen Armee. Und die ist nicht nur dafür da, um potenzielle Feinde abzuwehren, sondern auch die eigenen Anhänger in Schach zu halten. Denn das Commonwealth erinnert an eine feudale Monarchie samt Klassensystem, an deren Spitze Gouverneurin Pamela Milton (Laila Robins, 62) steht. Und wenn es eines gibt, das "Walking Dead"-Fans schon seit Staffel drei wissen, dann das: Traue keinem Gouverneur.

Wann steigt das echte Finale?

Ein genaues Startdatum für die finalen acht Folgen von "The Walking Dead" steht noch nicht fest. Sie sollen aber definitiv noch 2022 erscheinen. Fans machen sich zudem natürlich Hoffnungen, dass sich Andrew Lincoln (48) als Rick Grimes und Danai Jekesai Gurira (44) als Michonne noch einmal die Ehre geben werden - ein derartiges Comeback würde AMC aber tunlichst für sich behalten wollen.

Ein Wiedersehen wird es mit Lincoln auf jeden Fall geben, der Star hat für mehrere "Walking Dead"-Filme unterschrieben. Und auch sonst wird es in absehbarer Zeit auch trotz des Endes der Hauptserie genug Zombie-Futter geben. Spin-off Nummer eins, "Fear the Walking Dead", läuft noch immer. Zudem wurde neben "Tales of the Walking Dead" noch ein Ableger angekündigt, der sich komplett um das Lieblingsduo Carol (Melissa McBride, 56) und Daryl (Reedus) drehen soll.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken