"The Voice of Germany": Hochkarätige Starbesetzung für das Finale

Heute Abend wird der Gewinner der vierten Staffel von "The Voice of Germany" gekürt, Stargast Ed Sheeran sprach im exklusiven Interview mit Gala.de über das Jahr 2014 und seine Karriere

Letzte Woche erst standen Ed Sheeran und Hozier auf dem Laufsteg der "Victoria's Secret Fashion Show" in London und begleiteten die heiße Dessous-Show musikalisch.

Zusammen mit anderen internationalen Größen wie "Take That", Ella Henderson, Olly Murs und David Guetta setzen sie der vierten Staffel von "The Voice of Germany" das Sahnehäubchen auf.

Pascal Hens

Über seine Tanzpartnerin bei der "Let's Dance Live Tournee 2019"

Pascal Hens und Ekatarina Leonova bei "Let's Dance 2018"
Vor "Let's Dance"-Gewinner Pascal Hens steht eine neue Herausforderung: Die RTL-Sendung geht im November auf Live-Tour und er muss ohne Tanzpartnerin Ekatarina Leonova aufs Parkett.
©Gala

In Berlin wird sich heute Abend entscheiden, wer der Gewinner der diesjährigen Staffel von "The Voice of Germany" wird: Marion aus "Team Stefanie", Charley Ann aus "Team Michi und Smudo", Lina Arndt aus "Team Rea" oder Andrei Vesa aus "Team Samu"?

Als Highlight des Finales heute Abend gelten die Duette mit den Stars: Ed Sheeran wird mit Lina aus "Team Samu" seinen Hit "Thinking Out Loud" performen, Charley Ann aus "Team Michi und Smudo" wird zusammen mit Hozier seine Hitsingle "Take Me To Church" singen. Marion aus "Team Stefanie" tritt zusammen mit Olly Murs auf, und Andrei, ebenfalls aus "Team Samu", wird in weiblicher Begleitung die Bühne betreten, mit Chartstürmerin Ella Henderson. Eröffnet wird die Show von David Guetta, der zusammen mit den Kandidaten ein spektakuläres Medley seiner größten Hits performt.

Exklusives Interview mit Ed Sheeran

Für Gala.de beantwortete einer der Stargäste, Chartstürmer Ed Sheeran, vorab exklusiv schon ein paar Fragen:

Wie würden Sie das Jahr 2014 in drei Worten zusammenfassen?

"Pretty. Fucking. Fun." (dt. Verdammt. Viel. Spaß.)

Sie stehen meist allein, nur mit einer Gitarre, vor 15 000 Menschen auf der Bühne, alle Augen nur auf Sie gerichtet. Wünschen Sie sich manchmal, Teil einer Band zu sein?

Ja, ich kann mir schon vorstellen, eines Tages irgendwann eine Band zu haben. Jetzt gerade genieße ich die Auftritte, so wie ich sie mache. Aber eines Tages werde ich bestimmt Teil einer Band sein.

Was war der bisher beste Moment Ihrer Karriere?

Als ich die "Wembley Arena" in London in drei aufeinander folgenden Nächten gefüllt habe. Ausverkauft! Das war auf jeden Fall ein Riesenmoment in meiner Karriere. (Die Wembley Arena in London fasst 90.000 Zuschauer. Anm. d. Red.)

Am 15. Dezember werden Sie mit "Telekom Street Gigs" das weltweit erste "InstaConcert" auf der Zugspitze geben. Sind Sie aufgeregt?

Ja bin ich, total! Ich glaube es wird sehr kalt, aber ich hoffe, die Leute haben trotzdem Spaß!

Mögen Sie die kalte Jahreszeit, und den Schnee? Oder wären Sie lieber irgendwo in der Sonne?

Ich mag die Kälte, ich mag es mich einzukuscheln. Ich sitze dann gerne mit einer heißen Schokolade vor dem Kamin.

Welcher ist der ungewöhnlichste Ort, an dem Sie je ein Konzert gegeben haben?

Ich habe mal auf einer privaten Insel für eine Hochzeitsgesellschaft gesungen, das muss so drei Jahre her sein. Das war auf jeden Fall außergewöhnlich, total verrückt, brilliant! Ich fand das cool!

Welche Künstler und welche Musik finden sich auf Ihrer persönlichen Playlist?

Ich mag Hozier, und Sam Smith, ich hab mir gerade erst das Album von J-Cole gekauft. Ich höre vieles.

Nach den spektakulären Auftritten in der Show heute Abend, wächst die Vorfreude seiner Fans auf sein "InstaConcert" auf der Zugspitze: Auch für ihn wird es ein einmaliger Moment, wenn er in 2.962 Metern Höhe, über den Alpen, beim Sonnenuntergang seine Songs performen wird.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche