VG-Wort Pixel

"The Masked Singer" Diese Profisängerin war Galax'Sis

Für Galax'Sis ist die Reise bei "The Masked Singer" vorbei.
Für Galax'Sis ist die Reise bei "The Masked Singer" vorbei.
© ProSieben/Willi Weber
Für Galax'Sis hat es sich nach der vierten Show bei "The Masked Singer" ausgesungen. Darunter verbarg sich eine professionelle Sängerin.

Neue Woche, neue Songs, neue Indizien: Bei der vierten Show der sechsten Staffel von "The Masked Singer" (immer samstags, ab 20:15 Uhr live auf ProSieben und auf Joyn) waren einmal mehr die Promikenntnisse des Rateteams gefragt. Ruth Moschner, 45, und Rea Garvey, 48, wurden dieses Mal von Moderatorin Linda Zervakis, 46, unterstützt. Wer musste die Show kurz vor dem Halbfinale in der kommenden Woche verlassen?

Steckt ein Ex-"Bachelor" unter dem Dornteufel?

Den ersten Auftritt des Abends legte der Dornteufel hin, der laut Garvey die Charaktereigenschaft habe, sich selbst zu mögen. Der Sänger vermutete Ur-"Bachelor" Paul Janke , 40, unter dem exotischen Kostüm. Bei Moschner und Zervakis fielen hingegen die Namen Bela B, 59, Farin Urlaub, 58, Matthias Steiner, 39, und Patrick Bach, 54.

Der Seestern begeisterte Publikum und Jury mit Jennifer Lopez', 52, "On the Floor". "J.Lo kann einpacken", so die "verknallte" Ruth Moschner, die unter anderem Jasna Fritzi Bauer, 33, in den Rätseltopf warf. Victoria Swarovski, 28, und Andrea Berg, 56, wurden von Garvey und Zervakis ins Spiel gebracht.

In der vergangenen Woche hat das Zebra vor allem Garvey mit seiner herausragenden Stimme verzaubert. Dieses Mal gab es eine besonders gefühlvolle Version von Britney Spears', 40, Hit "Baby One More Time" zum Besten. "Heute hast du wieder gezeigt, wie gut du singen kannst", schwärmte Garvey erneut. Die Tipps des Rateteams: Ilse DeLange , 44, Patricia Kelly, 52, und Ella Endlich, 37.

Galax'Sis schien bei der Jury Fragezeichen hervorzurufen. "Ein bisschen Ernsthaftigkeit. Wissen wir überhaupt, wer das ist?", so der ratlose Rea Garvey. Mit einer Vermutung konnte zumindest aufgeräumt werden: Die von Rategast Ralf Schmitz, 47, unter der Maske vermutete Zervakis war es offensichtlich nicht. Die Moderatorin tippte auf die Mutter von Klima-Aktivistin Greta Thunberg, 19, Malena Ernman, 51. Anke Engelke, 56, Mandy Capristo, 32, und Joana Zimmer, 39, wurden von Moschner und Garvey genannt.

Ein ganz neuer Gorilla

"Unfassbar", "amazing" und "Wahnsinn" waren nur einige der Komplimente, die nach der Performance des Gorillas genannt wurden. Da dieser am Samstagabend eine beeindruckte Tanzeinlage hingelegt hatte, musste das Rateteam offenbar einige seiner Vermutungen verwerfen. "Jetzt bin ich durcheinander", so Zervakis. Genannt wurden schließlich Sky du Mont, 74, Uwe Ochsenknecht, 66, oder Nico Santos, 29. Garvey brauche jedoch eine Woche, "um den neuen Gorilla zu recherchieren".

Auf den Auftritt des Orks sei die Jury besonders "gespannt" gewesen. Schließlich hat der bisher auf Italienisch, Türkisch und Englisch gesungen. Nach einer gefühlvollen Performance von Billie Eilishs, 20, "When the Party's Over" und wässrigen Augen beim Rateteam fielen die Namen von Nazan Eckes, 45, Meta Hiltebrand, 39, und Franka Potente, 47. 

Discokugel glänzt mit neuem Gewand

Last, but not least trat die Discokugel auf - und sorgte für die Überraschung des Abends: Sie legte ihr opulentes Kugelkostüm ab und trat vorübergehend mit einem deutlich weniger voluminösen Glitzergewand auf. Dadurch konnte das Rateteam kurzzeitig zumindest einen Blick auf den Körperbau des Promis werfen. "Das war genial", schwärmte Garvey. Weiterhin blieb der Name von Jeanette Biedermann, 42, im Rennen.

Nach den ersten zwei Entscheidungen mussten der Seestern, Galax'Sis und der Ork noch einmal auf der Bühne um den Einzug ins Halbfinale kämpfen. Letzterer legte noch einen Auftritt auf Spanisch hin. Garvey war sich sicher, dass Michelle Hunziker, 45, unter der Maske steckt.

Die wenigsten Stimmen hatte am Ende Galax'Sis. Unter dem Kostüm verbarg sich - wie bereits vom Rateteam vermutet - Joana Zimmer, 39. "Es war ein großes Abenteuer", schwärmte die Sängerin nach ihrer Demaskierung.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken