VG-Wort Pixel

"The Masked Singer" Deshalb stieg Angelo Kelly freiwillig aus

Angelo Kelly
© Getty Images
Angelo Kelly entschied sich dafür, "The Masked Singer" freiwillig zu verlassen. Die Begründung ist nachvollziehbar.

Freiwilliges Show-Aus für Angelo Kelly, 38. Der Sänger legte in der vergangenen Sendung (24. März) von "The Masked Singer" seine Kakerlaken-Maske ab und bestätigte damit die Vermutung der Jury und des Publikums, dass das Kelly-Family-Nesthäkchen im Ungeziefer-Kostüm steckt. Doch warum hat Angelo vorzeitig das Handtuch geworfen?

Angelo Kelly hat Chancen auf den Sieg

Eigentlich hatte die Kakerlake von Anfang an gute Chancen auf den Sieg. Sowohl die Juroren Ruth Moschner, 43, Rea Garvey, 46, und Luke Mockridge, 31, als auch die Zuschauer waren begeistert von seiner Stimme und seinen Entertainer-Qualitäten auf der Bühne. Schnell war klar: In dem Kakerlaken-Kostüm muss ein Profi stecken. An mangelnder Leistung lag Angelos freiwilliger Ausstieg also nicht.

Freiwilliger Ausstieg bei "The Masked Singer"

Stattdessen begründete der Musiker seine Entscheidung mit seiner privaten Situation: "Ich habe mich persönlich dafür entschieden, vorzeitig auszuscheiden. Ich wohne seit vielen Jahren in Irland mit meiner Familie. Für mich bedeutet es eine ganz große Reise, jede Woche hin und zurück, mit Fliegen und allem drum und dran. Das ist in der jetzigen Situation einfach keine Option. Das wäre nicht verantwortungsvoll mir, meiner Familie und meinen Mitmenschen gegenüber."

Sehr schade, aber natürlich auch verständlich, dass Angelo während der Coronakrise nicht viel rumreisen, sondern zu Hause bei seiner Familie bleiben will.

Verwendete Quellen:ProSieben "The Masked Singer"

jno Gala

Mehr zum Thema