The Biggest Loser 2019 (Sat.1): Tränen! So übel wurden die Kandidaten beschimpft

Bei "The Biggest Loser" werden die Kandidaten in Folge 3 mit dem Thema Mobbing konfrontiert. Viele können ihre Tränen nicht zurückhalten

"The Biggest Loser" bringt die Kandidaten Annika (links) und Anna-Lena (rechts) und an ihre emotionalen Grenze

Für die "The Biggest Loser"-Kandidaten im Team von Fitness-Coach Mareike Spaleck, 32, wird es in Folge 3 emotional: Sie sollen über die schlimmsten Erfahrungen mit ihrem Übergewicht sprechen. "Viele haben diese Gefühle, die sie erlebt haben, in sich reingefressen", erklärt Spaleck den Sinn der Übung. Das Gespräch soll dabei helfen, die Vergangenheit zu bewältigen. Was dabei zu Tage kommt, macht betroffen.

Kandidaten von "The Biggest Loser" sprechen über Mobbing

Constanze (35, Startgewicht 130,8 Kilo) ist die Erste, die von ihrem negativsten Erlebnis berichtet. Einst sei sie Paintball spielen gewesen, erzählt sie. Dabei habe ihr einer der Spieler an den Kopf geworfen "Wer f**** die Dicke?". "Das tat mir einfach weh. Ich habe mich nur umgedreht, weil ich nichts sagen konnte", erinnert sich Constanze. Mit-Streiterin Anna-Lena (22, Startgewicht 144,4 Kilo) wurde beim Besuch eines Schwimmbades beleidigt. "Es müsste verboten werden, so jemanden wie dich hier rein zu lassen", habe ihr jemand gesagt. Zu diesem Zeitpunkt sei sie noch 30 Kilogramm leichter gewesen als im Camp. Die Beleidigungen habe sie mit Essen kompensiert - ein Teufelskreis. 

Besonders schlimm ist es, was Kandidatin Annika (28, Startgewicht 121,4 kg) über Mobbing zu berichten hat. "Wenn ich so fett wäre wie die, würde ich mich erschießen", zitiert sie eine Beleidigung aus der Zeit, als sie 15 Jahre alt gewesen ist. Bei der Erinnerung fließen die Tränen, nicht nur bei Annika. Auch Coach Mareike Spaleck kann ihre Emotionen nicht zurückhalten: "Das Erbärmlichste sind die Menschen dahinter, die so was sagen." Mario (39, Startgewicht 196 Kilo) entsetzt: "Das ist ja fast ein Aufruf zum Suizid."the-biggest-loser-mareike-spaleck-tränen

Mareike Spaleck macht Mut

Coach Mareike will ihrem Team zeigen, dass sie auch etwas Positives aus dem Erlebten ziehen können- "Wenn ihr das einfach so wegsteckt, dann ist das eine Stärke, die Unglaublich ist", macht sie ihrem Team Mut. "Jetzt starten wie in ein gesunde, neues Leben und zeigen gerade diesen Leuten da draußen, die so etwas sagen, was Sache ist." Gesagt, getan: Das Team macht sich auf zur nächsten Challenge von "The Biggest Loser". 

Verwendete Quelle: Sat.1

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche