VG-Wort Pixel

"Tatort: Murot und das Gesetz des Karma" Mit Multitalent Anna Unterberger

Anna Unterberger spielt Eva - in drei Verkleidungen - im "Tatort: Murot und das Gesetz des Karma".
Anna Unterberger spielt Eva - in drei Verkleidungen - im "Tatort: Murot und das Gesetz des Karma".
© [M] HR / HR/Bettina Müller / HR
Anna Unterberger schlüpft im "Tatort: Murot und das Gesetz des Karma" in viele Rollen. Krimi-Fans kennen die Südtirolerin längst.

Im "Tatort: Murot und das Gesetz des Karma" (25.9., Das Erste) spielt Anna Unterberger (37) die wandelbare Trickbetrügerin Eva, die in immer neuen Rollen auftaucht, um sich an ihren Opfern zu bereichern. Krimi-Fans, die bereits am Samstagabend auf ihr Genre im TV gesetzt haben, dürfte sie besonders bekannt vorkommen.

Kommissarin in der "Steirer"-Krimireihe

Denn da war die in Bozen, Südtirol, geborene Schauspielerin zum inzwischen siebten Mal als Kommissarin Anni Sulmtaler in der beliebten "Steirer"-Krimireihe (seit 2014, Das Erste) von Regisseur Wolfgang Murnberger (61, Brenner-Krimi-Verfilmungen) zu sehen.

Nach "Steirerstern" (24.9.) sind laut "IMDb" drei weitere Filme in der Pipeline: "Steirergeld", "Steirerkunst" und "Steirerglück". Immer an Sulmtalers/Unterbergers Seite ist dabei Kommissar Sascha Bergmann, verkörpert von dem Wiener Schauspieler Hary Prinz (57).

Doch damit nicht genug, auch in der Krimireihe "Die Toten von Salzburg" (seit 2016, ZDF) hatte Anna Unterberger seit 2018 eine feste Rolle. Vier Episoden lang spielt sie die Ärztin Dr. Angela Doll.

Premiere mit Götz George

Ihre Premiere vor der Kamera feierte Anna Unterberger in der Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks "Mein Kampf" im Jahre 2009. Der Berliner Schauspieler Tom Schilling (40, "Werk ohne Autor") spielte darin den jungen, despotischen und untalentierten Zeichner Adolf Hitler und Filmstar Götz George (1938-2016) den jüdischen Buchhändler Schlomo Herzl, der sich um ihn kümmert. Unterberger war als Gretchen zu sehen.

In ihrer Filmografie finden sich außerdem so klangvolle Namen wie: "Jud Süß - Film ohne Gewissen" (2010) von Regisseur Oskar Roehler (63), "Die Vermessung der Welt" (2012) von Detlev Buck (59), "Elser - Er hätte die Welt verändert" (2014) von Oliver Hirschbiegel (64), "Polizeiruf 110 - Wölfe" (2016) von Christian Petzold (62) oder "München Mord - Einer, der's geschafft hat" (2017) von Anno Saul (58).

Laut IMDb steht demnächst mit "Borderline" sogar ein internationaler Thriller auf dem Drehplan der umtriebigen Schauspielerin.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken