VG-Wort Pixel

ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" 7 spannende Fakten zum Dreh des Flugzeugabsturzes

"Sturm der Liebe": Christoph (Dieter Bach, l.) und Eva (Uta Kargel, r.) harren im Freien aus (Folge 3136, voraussichtliche Ausstrahlung am 30. April 2019).
"Sturm der Liebe": Christoph (Dieter Bach, l.) und Eva (Uta Kargel, r.) harren im Freien aus (Folge 3136, voraussichtliche Ausstrahlung am 30. April 2019).
© ARD / Christof Arnold
"Sturm der Liebe" hatte für Uta Kargel und Dieter Bach alias Eva Saalfeld und Christoph Saalfeld eine Geschichte parat, die es in sich hat: Die beiden "Fürstenhof"-Bewohner stürzen über den Karpaten mit einem Flugzeug ab. GALA schaut für Sie hinter die Kulissen des aufwendigen Drehs  

 "Sturm der Liebe" - das ist Liebe, Spannung und Dramatik. Das bekommen auch die Figuren Christoph Saalfeld und Eva Saalfeld momentan zu spüren: Sie kämpfen in den rumänischen Bergen um ihr Leben. GALA hat den Schauspielern Dieter Bach und Uta Kargel sowie "Sturm der Liebe"-Produktionsleiter Peter Proske das ein oder andere Geheimnis über den Dreh entlockt.

"Sturm der Liebe": So wurde Evas und Christophs Karpaten-Szenen gedreht

1. Im Fernsehen kämpfen Eva und Christoph fast zwei Wochen ums Überleben. In Real-Life hat der "Karpaten"-Dreh 'nur' eine Woche gedauert. 

2. Ganz so schnell lief die Vor- und Nachbereitung für den aufwendigen Dreh nicht: Drei Monate dauerte es von der Entwicklung der Geschichte über die Planung bis hin zur Umsetzung . Die Postproduktion nahm eineinhalb Monate in Anspruch.

3. Von Autoren über Regieassistenten bis hin zu Maske und den Schauspielern waren um die 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der ungewöhnlichen Storyline beteiligt.

4. Eva und Christoph werden nicht nur von Kälte und Abgeschiedenheit bedroht, sondern auch von Wölfen und Bären bedroht. Die waren, nachvollziehbar, nicht mit den Schauspielern vor Ort. Die Produktion verrät auf GALA Anfrage: "... bei manchen Szenen haben wir uns  mit ausgewähltem Bildmaterial beholfen."

Das sagt Dieter Bach zum Dreh mit Uta Kargel

Dieter Bach

5. Gedreht wurde nicht in den echten Karpaten, sondern in Bayern. Kurz vor dem Dreh hat es in und um München sehr viel geschneit. Eigentlich hatte sie die Produktion als Kulisse den Sylvensteinspeicher, ein Stausee 76 Kilometer nördlich von München, ausgesucht. Doch dieses Motiv war aufgrund der Schneemassen nicht mehr bedrehbar. So musste man sich spontan auf die Suche nach einem neuen Drehort machen. Schlussendlich ist es das Isartal geworden.

6. Besonders aufwendig waren dabei die Set-Extensions (digitale Nachbearbeitung des Bildhintergrunds), die im Detail geplant werden mussten, damit sie später auch umsetzbar sind.

7. Uta Kargel trug unter ihrem Filmkostüm mehrere Lagen Wärmewäsche und Knieschützer. Dieter Bach trug in den Szenen im Fluß, in denen er nach Fischen angelt, einen Neoprenanzug unter seiner Kleidung.

Wie es bei "Sturm der Liebe" mit Christoph und Eva weitergeht, lesen Sie hier. 

Verwendete Quellen:eigene Recherche

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken