VG-Wort Pixel

"Sturm der Liebe" Dr. Niederbühl wird verlassen! Und die Fans sind entsetzt

Michael (Erich Altenkopf, r.), André (Joachim Lätsch, l.)
Michael (Erich Altenkopf, r.), André (Joachim Lätsch, l.)
© ARD/Christof Arnold
"Sturm der Liebe"-News im GALA-Ticker: Dr. Niederbühl wird verlassen! Und die Fans sind entsetzt +++ Neue Liebe für Natascha!  +++ Melanie Wiegmann kommt zurück.

"Sturm der Liebe": Daten und Fakten

  • "Sturm der Liebe" ist eine deutsche Liebes-Telenovela im "Ersten" 
  • Sie läuft Montag bis Freitag um 15:10 Uhr
  • Am 26. September 2005 wurde "Sturm der Liebe" das erste Mal ausgestrahlt
  • Bislang gibt es 16 Staffeln
  • "Sturm der Liebe" entsteht in der Bavaria Filmstadt in München. Drehort für die Außenaufnahmen für das Hotel "Fürstenhof" ist ein kleiner Ort in Oberbayern.

"Sturm der Liebe": Alle News im Überblick

7. August 

Dr. Niederbühl wird verlassen! Und die Fans sind entsetzt

Bei vielen Fans sorgt das "Sturm der Liebe"-Drehbuch aktuell für jede Menge Frust. Natascha Schweitzer (Melanie Wiegmann) wendet sich per E-Mail an ihren Mann Dr. Michael Niederbühl (Erich Altenkopf), um Schluss zu machen. Für die Zuschauer ein absolut unverständliches Ende der einst so glücklichen Beziehung. Mit der E-Mail kündigt nicht nur Natascha ihren Abschied an, sondern auch für Darstellerin Melanie Wiegmann ist die Zeit bei "Sturm der Liebe" damit vorbei. Still und heimlich hat sie sich aus der Serie verabschiedet. Auf dem offiziellen Instagram-Account von "Sturm der Liebe" machen die Fans ihrem Ärger Luft.

"Das ist nicht euer Ernst. Erst Eva, jetzt Natascha, ich streike und schaue nicht mehr", kündigt ein wütender Zuschauer an. "Natascha trennt sich per E-Mail. Ich fasse es nicht. Das ist der unwürdigste Ausstieg den ich jemals gesehen habe. Warum bekommt sie keinen vernünftigen Abschied", findet ein Instagram-Nutzer. Und ein anderer wird besonders deutlich: "So ein Quatsch .. schade wie der Cast immer weiter zerrissen wird", beschwert er sich unter der Szene.

6. August

Neue Liebe für Natascha! Verlässt sie Dr. Niederbühl?

Es ist ein Kommen und Gehen bei "Sturm der Liebe" (SDL). Immer wieder müssen Fans sich von ihren alten Lieblingen verabschieden und sich an die "Neuen" gewöhnen. Auch Comebacks sind bei SDL keine Seltenheit. Gestern waren sich die User im Netz noch sicher: Natascha Schweitzer (Melanie Wiegmann, 47) wird an den Fürstenhof zurückkehren. Heute sieht das jedoch leider schon wieder ganz anders aus.

Am 22. Juni hatte Melanie Wiegmann ihren vorerst letzten Auftritt in der Serie. Danach ging es für die Barchefin nach Hamburg. Ihren Mann Michael (Erich Altenkopf, 51) hat sie zurückgelassen. Zur großen Wiedersehensfreude kommt es vermutlich nicht mehr, denn Natascha wendet sich per E-Mail an ihren Mann, nachdem Fotos von ihr und einem jungen Background-Tänzer aufgetaucht sind.

Darin zieht sie einen Schlussstrich: "Ich wusste nicht, wie ich es übers Herz bringen soll, dir die Wahrheit zu sagen, aber ich weiß, dass ich es jetzt tun muss. Alles andere wäre nicht fair. Ich habe mich in einen anderen Mann verliebt. Du musst mir glauben: Ich wollte das nicht. Aber es ist einfach passiert. Es tut mir so leid, dass ich es dir nicht persönlich sagen konnte, aber ich hatte einfach nicht den Mut dazu. Bitte kämpfe nicht um mich, wie damals nach deiner Sucht. Meine Entscheidung ist endgültig. Ich hoffe, du kannst mir irgendwann verzeihen", so die herzergreifenden Worte von Natascha. 

Ein Abschied für immer? Die Fans befürchten das Schlimmste. In der ARD-Vorschau wird Natascha nicht mehr erwähnt, auch Fotos von ihr tauchen nicht auf. Die Schauspielerin selbst hat sich bislang nicht zu den Gerüchten geäußert. Dafür begeistert sie ihre Fans aktuell mit sonnigen Schnappschüssen. Doch auch in Italien erreichen Melanie Wiegmann besorgte Anhänger: "Ich finde es etwas arg merkwürdig, dass niemand uns mal was zu Natascha sagt", "Ich vermisse Sie bei 'Sturm der Liebe' und "Wann bist du zurück?" ist in den Kommentaren unter ihrem Urlaubsfoto zu lesen. Ein bisschen Hoffnung auf eine Rückkehr bleibt bestehen, auch wenn diese immer kleiner wird ...

5. August

Kommt Melanie Wiegmann zurück?

Aufatmen bei den "Sturm der Liebe"-Fans: wie es aussieht, kehrt eine beliebte Serienfigur an den Fürstenhof zurück. Melanie Wiegmann, 47, die seit dem 16. August 2012 (Folge 1586) in der ARD-Telenovela die Rolle der Natascha Schweitzer spielt, hat genug von ihrer Auszeit. Einige Fans hatten die Vermutung, dass sich die Schauspielerin still und heimlich aus der Serie verabschiedet hatte. Doch jetzt werden Gerüchte laut, dass die Münsteranerin es wieder nach München verschlagen hat. Wie ein Fanclubmagazin auf Instagram berichtet, ist sogar schon das Datum ihres Comebacks bekannt.

Demnach wird Melanie Wiegmann ab dem 12. August wieder in ihrer Paraderolle als Barchefin vom Fürstenhof zu sehen sein. Dann trifft sie auch auf ihren Liebsten, Dr. Niederbühl (Erich Altenkopf). Natascha hatte sich derweil in Hamburg aufgehalten. Ob die Gerüchte stimmen und wie genau die Darstellerin an den Fürstenhof zurückkehrt, ist noch nicht bekannt. 

4. August 

Stirbt Werner Saalfeld in der Jubiläumsausgabe?

Er ist einer der Urgesteine bei "Sturm der Liebe" und aus der Telenovela nicht mehr wegzudenken: Werner Saalfeld (gespielt von Dirk Galuba, 79). Ein Ausstieg dürfte für eingefleischte Fans einem Weltuntergang gleichkommen. Doch schon bald wird es dramatisch am Fürstenhof und ausgerechnet Werner Saalfeld könnte es besonders schlimm treffen! Müssen die Fans sich etwa darauf einstellen, wieder einen Serien-Liebling zu verlieren? Nach Eva (gespielt von Uta Kargel), Hildegard & Alfons (Antje Hagen, Sepp Schauer) sowie Bela (Franz-Xaver Zeller) dürfte der Verlust besonders schmerzen.

Zur Jubiläumsfolge ("Sturm der Liebe" flimmert bereits seit 15 Jahren über die Bildschirme) haben sich die Macher ein Schreckens-Szenario ausgedacht. Ariane (Viola Wedekind) wird mit einer Bombe gesichtet! Um den Fürstenhof in die Luft jagen? Das verrät die ARD noch nicht! 

Dafür bahnt sich eine andere Tragödie an. Das Hotel Fürstenhof wird saniert und schließt deshalb für einige Zeit. Robert (Lorenzo Patané) macht mit seinen Lieben und einigen Kollegen einen Ausflug, bei dem einer nicht nach Bichlheim zurückkehren wird. Muss Serien-Urgestein Werner dran glauben? Hoffentlich nicht! Bis zur Auflösung müssen sich die Fans noch eine Weile gedulden. Die ARD zeigt das Jubiläum erst im Oktober.

3. August

Henriette Richter-Röhl: "Ich bin traurig"

Als Laura Saalfeld, geborene Mahler, hatte Henriette Richter-Röhl, 38, bei "Sturm der Liebe" immer ein Lächeln auf den Lippen. Privat zeigt sich die Schauspielerin hin und wieder von ihrer nachdenklichen Seite - so wie aktuell auf ihrem Instagram-Account.

Auf einer Schwarz-Weiß-Aufnahme schaut die 38-Jährige verträumt in die Ferne. In ihrem Blick schwingt etwas Unsicherheit mit, vielleicht auch Angst. Grund ist die anhaltende Corona-Pandemie. Zu dem Post schreibt Henriette Richter-Röhl:  "Die Infektionszahlen steigen wieder und ganz viele Leute haben kein‘ Bock mehr auf Rücksicht und Vernunft. Abstand-Halten und Maske-Tragen scheint unzumutbar. Sich nichts vorschreiben zu lassen nennen sie Freiheit/Selbstbestimmtheit und gefährden mit ihrer Weigerungshaltung unser aller Freiheit, unsere Gesundheit und im schlimmsten Falle unser Leben. Phuuuuu - ich bin traurig."

View this post on Instagram

Nun möcht ich jubeln- zwei schöne Projekte stehen an, endlich wieder arbeiten! Aber irgendwie will sich die Freude nicht so recht breit machen in mir. Wer weiß, ob diese Filme überhaupt zustande kommen. Ob Menschen weiter zur Arbeit gehen dürfen...Die Infektionszahlen steigen wieder und ganz viele Leute haben kein‘ Bock mehr auf Rücksicht und Vernunft. Abstand-Halten und Maske-Tragen scheint unzumutbar. Sich nichts vorschreiben zu lassen nennen sie Freiheit/Selbstbestimmtheit und gefährden mit ihrer Weigerungshaltung unser aller Freiheit, unsere Gesundheit und im schlimmsten Falle unser Leben. Phuuuuu- ich bin traurig. #maskeauf #maskeaufjetzt #haltetabstand #baldistesgeschafft #covidioten

A post shared by Henriette Richter-Röhl (@henrietterichterroehl) on

Die Fans können Henriettes Gemütszustand nachvollziehen. "In mir seufzt es auch - tief, traurig und sorgenvoll", kommentiert eine Instagram-Nutzerin das Foto. "Henriette, du hast so Recht", stimmt eine andere zu. Und jemand anderes schlägt vor: "Nicht traurig sein, wir machen es einfach besser." Hoffentlich können diese Worte Henriette Richter-Röhl trösten.

"Sturm der Liebe" - News der vergangen Woche

Sie waren letzte Woche nicht online? Hier lesen sie alle "Sturm der Liebe"-News der letzten Woche

Verwendete Quelleinstagram.com/henrietterichterroehl/, tvmovie.de, bunte.de

cba Gala

Mehr zum Thema