VG-Wort Pixel

"Sturm der Liebe" Mona Seefried ist zurück! Aber nur, um Abschied zu nehmen ...

Werner (Dirk Galuba, r.) organisiert für Charlotte (Mona Seefried, 2.v.r.) einen Familienabend mit Robert (Lorenzo Patané, l.) und Eva (Uta Kargel, 2.v.l.).
Werner (Dirk Galuba, r.) organisiert für Charlotte (Mona Seefried, 2.v.r.) einen Familienabend mit Robert (Lorenzo Patané, l.) und Eva (Uta Kargel, 2.v.l.).
© ARD/Bojan Ritan
Wiedersehen bei "Sturm der Liebe": Mona Seefried kehrt am 9. Mai in ihrer Rolle Charlotte Saalfeld an den Fürstenhof zurück - aber nicht lange. Am 16. Mai steigt die Schauspielerin nach fast 13 Jahren aus der ARD-Telenovela aus

"Sturm der Liebe" muss bald ohne Mona Seefried, 60, alias Charlotte Saalfeld auskommen: Am am 12. März hatte die Schauspielerin ihren Ausstieg aus der beliebten ARD-Telenovela verkündet. Das Ende einer Ära, denn seit der ersten Folge im September 2015 gehörte die gebürtige Wienerin als "Charlotte Saalfeld" zum Hauptcast. Vom 9. bis 16. Mai werden die letzten Folgen mit Seefried ausgestrahlt. 

"Sturm der Liebe": Mona Seefried wieder zu sehen

Nachdem Charlotte einen Urlaub in Tansania verlängert hatte und über Wochen von Ehemann Werner Saalfeld (Dirk Galuba) vermisst wurde, steht sie in Folge 2917 plötzlich im Hotel. Trotz Werners anfänglicher Bedenken fällt das Wiedersehen sehr innig aus. Die beiden verbringen einen romantischen Abend miteinander.
Doch die Wiedersehensfreude wird getrübt: Charlotte hat ein Angebot ihrer Freundin Samias erhalten, in Afrika eine Schule aufzubauen. Zwar lehnt sie aus Liebe zu Werner ab, doch der Hoteleigner merkt, dass seine Frau etwas bedrückt. Und tatsächlich: Eigentlich möchte Charlotte gerne auswandern, doch nicht alleine. Werner soll sie begleiten. Für ihn unvorstellbar, ist der Fürstenhof doch sein ein und alles.  Als Charlotte überlegt, das Projekt in Afrika alleine durchzuziehen, stellt Werner ihr ein Ultimatum - mit fatalen Folgen. Den beiden wird klar, dass keiner von ihnen zu einem Kompromiss bereit ist. Wie soll es nun mit ihrer Ehe weitergehen? 
Durch den Ausstieg von Mona Seefried ist der Ausgang des Konfliktes kein Geheimnis: Charlotte verabschiedet sich schweren Herzens von ihrer Familie und ihren Freunden. Werner bleibt tief enttäuscht zurück. 

Werner (Dirk Galuba, r.) bittet Charlotte (Mona Seefried, l.) an, zwischen André und Robert zu vermitteln.
Werner (Dirk Galuba, r.) bittet Charlotte (Mona Seefried, l.) an, zwischen André und Robert zu vermitteln.
© ARD/Christof Arnold

Darum stieg "Charlotte Saalfeld" aus

Im Interview mit Gala verriet Mona Seefried, warum sie sich entschieden hat, "Sturm der Liebe" zu verlassen:"Ich habe fast 13 Jahre für 'Sturm der Liebe' gedreht - so lange wie noch für keine andere Produktion in meinem Leben. Schauspielerin bin ich aber schon seit 43 Jahren, das heißt ich habe schon einiges vor 'Sturm der Liebe' gemacht: Filme gedreht, Theater gespielt. Das fiel durch die Serie alles weg und das hat mir gefehlt. Es ist jetzt einfach Zeit für etwas Neues. Auf sie verzichten müssen Fans nicht: "Man wird um mich nicht herumkommen", sagt die Schauspielerin. Kurz vor Weihnachten wird ein "Hubert und Staller"-Spielfilm mit ihr ausgestrahlt, außerdem hat sie einen ZDF-Krimi mit dem Titel 'Tod in der eiskalten Nacht'. abgedreht. "Im nächsten Jahr habe ich außerdem zwei Theater-Tourneen vor mir", ergänzt Seefried. 

jre Gala

Mehr zum Thema