"Sturm der Liebe": Christin Balogh spricht über ihre Operation

Was ist nur mit "Sturm der Liebe"-Schauspielerin Christin Balogh los? Seit über einem Monat kann sie wegen ihres angeschlagenen Gesundheitszustandes nicht mehr drehen. Bei den besorgten Fans meldet sich Balogh nun zu Wort

Uta Kargel und Lorenzo Patané führen Gala durch den Fürstenhof
Einmal hinter die Kulisse des Fürstenhofs zu blicken ist ein Traum vieler Fans von "Sturm der Liebe". Mit Gala geht er in Erfüllung: Kommen Sie mit, wenn Lorenzo Patané und Uta Kargel Sie zu einer exklusiven Studioführung mitnehmen

Die ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" (montags bis freitags, 15.10 Uhr, Das Erste) wird derzeit ohne Stammmitglied Christin Balogh, 32. gedreht. Seit 21. Februar ist die Darstellerin der Tina Kessler krank. Fans sorgen sich seitdem, was die beliebte Schauspielerin zur Drehpause zwingt. Ein neuer Instagram-Post gibt Aufschluss. 

Christin Balogh äußert sich zu Krankheit 

Auf Instagram veröffentlicht die 32-Jährige einen langen Text an ihre Fans. Darin äußert sie sich zum ersten Mal näher über die Gründe für ihre Drehpause.  "Ich habe mich dazu entschlossen nicht zu veröffentlichen, warum ich ausfalle", heißt es. "Auf Grund der vielen besorgten Nachfragen sage ich nun folgendes: Ich hatte eine Operation, die sehr gut verlaufen ist."

"Sturm der Liebe" noch weiter ohne Christin Balogh

Am 6. März hatte das Erste auf dem "Sturm der Liebe"-Instagram-Account verkündet, dass Balogh "aus gesundheitlichen Gründen leider eine Drehpause einlegen" müsse. Wie lange diese dauert, ließ man offen. Auf Nachfrage von Gala sagte eine Sprecherin am 9. März, die Magdeburgerin sei "auf dem Weg der Besserung und wird auf jeden Fall in naher Zukunft wieder drehen." Jetzt wird noch eine Zeit dauern, bis Tina Kessler wieder an den Fürstenhof kommt. "Der Heilungsprozess dauert aber etwas länger als gedacht, so dass ich leider noch etwas länger ausfalle, um meinem Körper die Ruhe zu geben, die er noch braucht", schreibt sie in ihrem aktuellen Post. 

Larissa Marolt, Dieter Bach & Co.

Die "Sturm der Liebe"-Darsteller aus Staffel 14 und 15

In "Sturm der Liebe"-Staffel 15, die am 28. Oktober 2018 startet, spielen Helen Barke, Julian Schneider und Jenny Löffler (v.l.n.r.) das Liebes-Trio
Julian Schneider ist "Joshua Winter"  Der smarte Joshua ist der uneheliche Sohn von Robert Saalfeld, dessen Existenz jahrelang vor Robert geheimgehalten wurde. Schuld ist Werner Saalfeld, der seinem damals noch minderjährigen Sohn eine ungewollte Vaterschaft nach einem One-Night-Stand ersparen wollte. Auf der Suche nach einem geeigneten Stammzellenspender für die an Leukämie erkrankte Valentina, Joshuas Halbschwester, kommt das lang gehütete Geheimnis ans Licht. Joshua rettet Valentina - und taucht plötzlich am "Fürstenhof" auf. Dort findet er nicht nur eine neue Familie, sondern mit Denise und Annabelle auch zwei Frauen, die um sein Herz kämpfen.   Julian Schneider wurde unter anderem am "Lee Strasberg Theatre & Film Institute" in Los Angeles ausgebildet und war bereits in "SOKO Kitzbühel", "SOKO Donau/ Wien" und am Theater zu sehen.  Fun Fact: Der 28-jährige Österreicher ist nicht nur auf dem Bildschirm, sondern als Model auch auf der Wiener Fashion Week zu sehen gewesen. 
Helen Barke ist "Denise Saalfeld"  Denise ist eines der vier Kinder von Christoph und Xenia Saalfeld und kommt gemeinsam mit ihrer Schwester Annabelle an den "Fürstenhof". Als Denise in einem sagenumwobenen Spiegel den mysteriösen Joshua Winter erblickt, ist es sofort um sie geschehen: Sie verliebt sich! Wäre da nur nicht ihre durchtriebene Schwester, die ebenfalls ein Auge auf den attraktiven Gärtner geworfen hat...  Helen Barke hat 2017 ihr Diplom an der Film-Academy in Wien gemacht und war unter anderem schon am Theater und im Tatort zu sehen. Die Rolle in "Sturm der Liebe" ist ihre erste große TV-Rolle.   Fun Fact: Helen Barke sorgte mit ihrem Auftritt in "Tatort München: Hardcore" im Oktober 2017 für Aufsehen: Sie spielte eine Porno-Darstellerin, die ermordet in einem Planschbecken aufgefunden wird.
Jenny Löffler ist "Annabelle Sullivan"  Die Gene scheint Annabelle von ihren Eltern Christoph und Xenia Saalfeld gerbt zu haben: Als sie durchtriebene Blondine mit Schwester Denise nach Bichlheim kommt, weiß sie deren Schwarm Joshua geschickt zu verführen und die Bewohner des Hotels für sich einzuspannen. Zwischen den beiden Schwestern entbrennt ein Kampf – um Joshuas Liebe, die Gunst ihres Vaters und den "Fürstenhof". Und bald wird klar: Es kann nur eine geben...  Jenny Löffler ist unter anderem an der New York Film Academy und der Stage School in Hamburg ausgebildet worden. Sie spielte schon in mehreren Film- und Kinoproduktionen, darunter "Männerherzen", "Meet the Blacks" und "Russendisko". Wer sie noch nicht gesehen hat, hat sie vielleicht gehört: Löffler ist auch Synchronsprecherin.   Fun Fact: Für die Rolle der Annabelle bewarb sich Jenny Löffer zunächst nicht, wie sie dem Sender "radio B2" erzählte. Aufmerksam wurden die Macher von "SdL"trotzdem auf sie, weil sie einem Freund bei seinem Casting-Video half. Löffler wurde zum Auswahlverfahren für die Rolle "Denise Saalfeld" eingeladen - und bekam sie!

34

Genesungswünsche von den Followern

Über 3200 Likes und 170 Kommentare hat der Eintrag von Balogh in den ersten drei Stunden nach seiner Veröffentlichung erhalten. Für die Entscheidung, im Privaten zu genesen, zeigen die Fans Verständnis. "Gute Besserung liebe Christin! Das Recht auf Privatsphäre ist ein hohes Gut. Man muss nicht alles wissen", lautet ein Kommentar. Ein anderer: "Liebe Christin, dass ist doch verständlich, dass du uns es nicht sagen muss was mit dir ist. Das würde ich auch nicht preisgeben." Etliche wünschen der "Sturm der Liebe"-Darstellerin baldige Genesung, schreiben:  "Ich wünsche dir von ganzem Herzen gute Besserung, ich bete für dich liebe Christin" und "Gute Besserung! Ausreichend Zeit ist die Grundvoraussetzung für eine gute Genesung. Glaub mir, alle können warten und freuen sich auf das Wiedersehen." Eine Unterstützung, die Christin Balogh sicher gut tun wird.   


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche