VG-Wort Pixel

"Schlag den Star" Jenke von Wilmsdorff gewinnt und entschuldigt sich

Jenke von Wilmsdorff gewann bei "Schlag den Star" gegen Bülent Ceylan.
Jenke von Wilmsdorff gewann bei "Schlag den Star" gegen Bülent Ceylan.
© ProSieben/Willi Weber
Die TV-News im GALA-Ticker: "Schlag den Star"-Sieger Jenke von Wilmsdorff entschuldigt beim Publikum +++ "The Biggest Loser"-Alexandra bereitet der Gedanke an ihr Hochzeitskleid "Panik" +++ Florian Silbereisen spricht über "DSDS".

TV-News des Tages im GALA-Ticker:

18. Juli 2021

Jenke von Wilmsdorff gewinnt bei "Schlag den Star"

Am Samstagabend, 17. Juli 2021, traten Comedian Bülent Ceylan, 45, und Journalist Jenke von Wilmsdorff, 55, in der ProSieben-Show "Schlag den Star" gegeneinander an. Bis in die Nacht lieferten sich die beiden ein spannendes Duell, das diesmal wieder vor Live-Publikum stattfand. 

Um 1.42 Uhr war noch immer nichts entschieden und Jenke von Wilmsdorff blickte besorgt ins Publikum. "Sorry, es tut mir leid, ich habe gar nicht an Euch gedacht, dass ihr nach Hause wollt", entschuldigte er sich bei den Zuschauern. Endlich, um 2.07 Uhr konnte der 55-Jährige sich gegen seinen Kontrahenten durchsetzen. Einen Teil der 100.000 Euro Siegesprämie wolle er für Flutopfer spenden, hatte von Wilmsdorff zuvor gesagt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

16. Juli 2021

"The Biggest Loser"-Alex: "Es ist ein Trauerspiel"

Eigentlich könnte "The Biggest Loser"-Gewinnerin von 2017 Alexandra Gregus, 38, momentan glücklicher nicht sein. Sie ist verliebt, verlobt und hat am 9. Juni auf Instagram verkündet, dass sie und Partner Marc Eltern werden. Auch die Hochzeit naht. Denn das Paar wolle anstatt nächstes doch noch dieses Jahr "Ja" zueinander sagen. "Wir wollen gerne vor der Geburt heiraten", erzählt Alex im "Promiflash"-Interview.

Der Gedanke an das Hochzeitskleid löst in der werdenden Mutter aber "langsam Panik" aus, denn: "Es ist ein Trauerspiel. Ich habe immer noch keins [Brautkleid]", erzählt sie. Alex wolle aber sehr bald schon eine Entscheidung fällen und hätte am liebsten etwas Langes, Weißes aus "A-Linie und Spitze". Wir sind gespannt, wie die baldige Braut aussehen wird!

Florian Silbereisen spricht über seine Rolle bei "DSDS"

Am 16. Juli 2021 beginnen die Castings für die neue Staffel "Deutschland sucht den Superstar" in Wernigerode. Neben neuen Kandidaten:innen wird auch in diesem Jahr eine komplett neue Jury zu sehen sein. Schlagerstar Florian Silbereisen, 39, wird gemeinsam mit Ilse DeLange, 44, und Toby Gad, 53, über die musikalische Zukunft der Kandidaten:innen entscheiden. Die Juroren:innen kennen sich bislang noch nicht, wie der Sänger auf Facebook verrät: "Ich freue mich sehr auf meine Kollegin und meinen Kollegen in der Jury. Beide kenne ich nicht persönlich, ich weiß nur, dass sie großartige Erfolge feiern konnten bisher. Ich bin schon sehr gespannt auf das erste Zusammentreffen. Ich hoffe, dass wir dann gemeinsam einen neuen Superstar finden".

Seit bekannt ist, dass der Entertainer den Poptitan Dieter Bohlen, 67, in der Jury ersetzen wird, stellen sich Fans die Frage, ob Florian Silbereisen genauso kritisch und streng sein wird, wie sein Vorgänger. Der 39-Jährige findet auf diese Frage eine klare Antwort: "Ich kann streng sein und ich werde als Juror auch streng sein müssen, denn ein falsches Lob hilft keiner Kandidatin und keinem Kandidaten weiter. Es gibt aber den großen Unterschied zwischen Urteil und verurteilen. Ich werde ein Urteil abgeben, aber ich werde definitiv niemanden verurteilen". 

15. Juli 2021

"Kampf der Realitystars": Paul Elvers muss als erster Promi gehen

Paul Elvers wollte beim RTLZwei-Format "Kampf der Realitystars" endlich aus dem Schatten seiner Eltern Jenny Elvers, 49, und Alex Jolig, 58, treten und auch mal alleine für Unterhaltung sorgen. Doch der 20-Jährige konnte zumindest seine prominenten Mitbewohner nicht wirklich überzeugen. Bereits in der ersten Sendung schmiss ihn Frédéric Prinz von Anhalt, 78, mit einer ziemlich harschen Begründung aus: "Ich kenne nur ganz wenig Namen. Aber einen kenne ich mit Sicherheit. Einen, der mich am meisten gelangweilt hat: Paul."

Der Promi-Sprössling wirkt zwar enttäuscht, nimmt die Entscheidung aber recht gelassen auf: "Wenn er findet, ich war am langweiligsten, dann ist das so, das ist seine Meinung. Vielleicht war es ihm ein bisschen zu wenig Show, ein bisschen zu wenig Randale, aber ist okay. Lieber gehe ich als guter Mensch hier raus, als mich zu verstellen."

14. Juli 2021

GNTM-Exit vor dem Finale: Ashley Amegan erklärt die Gründe

Es blieb bisher ein Rätsel, warum sich GNTM-Kandidatin Ashley Amegan vor dem Finale der vergangenen Staffel dazu entschied, nicht mehr länger mit den anderen Finalistinnen Romina Palm, Soulin Omar, Dascha Carriero und Alex Mariah Peter um den Titel zu kämpfen. Von der Produktion hieß es lediglich, Ashley nehme aus persönlichen Gründen nicht teil. Nach einigen Monaten packt die Jura-Studentin nun aus: "Es ist ganz oft so, dass man etwas macht, was einem Spaß macht und dann irgendwann sagt: 'Es reicht, es macht mich doch nicht so glücklich.' Und da bin ich die Erste, die sagt: 'Wenn dir etwas nicht mehr so gut gefällt, dann mach es nicht mehr'", erklärt Ashley gegenüber "Promiflash".

Und obwohl die Castingshow nicht der richtige Weg für die 22-Jährige war, will Ashley weiterhin als Model arbeiten. Befürchtungen, dass sich ihre Exit-Entscheidung negativ auf ihre Karriere ausüben könnte, hat sie nicht.

"Bachelorette" Maxime erkennt einen Kandidaten wieder

20 Männer buhlen ab Mittwoch, 14. Juli 2021, ab 20.15 Uhr um die Gunst der "Bachelorette". Unter den Kandidaten der RTL-Kuppelshow versteckt sich auch ein junger Mann, den Maxime Herbord, 26, sofort wieder erkennt – und der ist ganz schön überrascht. 

Als sich Niko, 24, bei ihr vorstellt, entgegnet sie: "Ich weiß." Völlig verdattert hakt er nach: "Kennen wir uns?" Und tatsächlich ist der gebürtige Oberstorfer kein Unbekannter in der TV-Landschaft. "Du hast mit Nadine getanzt", erinnert sich Maxime und stellt fest: "Also, ich kenne dich halt aus dem Fernsehen."

Der Eiskunstläufer und -trainer nahm Ende 2019 an der Sat.1-Show "Dancing on Ice" teil, lief damals mit der ehemaligen "Bachelorette" Nadine Klein, 35, mit der Maxime bis heute gut befreundet ist, übers Eis. Die beiden schafften es allerdings lediglich bis zur zweiten Runde, belegten somit den neunten Platz. Vielleicht hat der 24-Jährige ja mit seiner Teilnahme an der "Bachelorette" mehr Erfolg.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

13. Juli 2021

Neue Staffel "Gefragt – Gejagt" mit kleinem Haken

Am Montag, 12. Juli 2021, startete die beliebte Quiz-Show "Gefragt – Gejagt" in eine neue Staffel. Moderator Alexander Bommes, 45, führte wie gewohnt durch die Sendung, die bereits seit 2015 erfolgreich im Ersten ausgestrahlt wird. Doch es gibt einen Wermutstropfen für Fans der Show: Die aktuelle Staffel kommt mit weniger Folgen daher als gewohnt.

Der Grund: Aufgrund der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft verzögerte sich der Start der Sendung von Juni auf Mitte Juli. Für Oktober 2021 stehen bereits die neuen Folgen von "Wer weiß denn sowas" in den Startlöchern. Somit wurde die neue "Gefragt – Gejagt"-Staffel auf 60 Ausgaben reduziert. In den Jahren zuvor wurden zwischen 112 und 78 Folgen ausgestrahlt. 

Philipp Stehler ist Kandidat bei "Promi Big Brother"

Im August beginnt die neue Staffel "Promi Big Brother" und so langsam wird bekannt, welche Stars in diesem Jahr an dem Format teilnehmen werden. Neben Danni Büchner, 43, und Melanie Müller, 33, enthüllt die "BILD"-Zeitung nun den nächsten Kandidaten: Ex-Polizist Philipp Stehler, 33, wird ebenfalls in den "Big Brother"-Container einziehen. Der 33-Jährige stand bereits als Kommissar in der Sat.1-Serie "K11 – Die neuen Fälle" vor der Kamera und nahm außerdem bereits an Dating-Formaten wie "Bachelor in Paradies" und "Die Bachelorette" teil. 

Neben Danni, Melanie und Philipp werden der TV-Auswanderer René Zierl, 48, Ex-Handballer Eric Sindermann, 32, und Kickboxerin und Modedesignerin Marie Lang, 34, ab August im Rahmen der neuen "Promi Big Brother"-Staffel auf den Bildschirmen zu sehen sein. 

12. Juli 2021

Peter Kloeppel sendet mit Handy-Licht

Seit fast 30 Jahren moderiert Peter Kloeppel, 62, das Nachrichtenmagazin "RTL Aktuell", so eine Situation wie am 11. Juli 2021 hat aber auch er noch nie erlebt. Während einer Live-Berichterstattung fiel plötzlich der Strom aus und der Moderator stand in einem dunklen Studio. Auf Twitter teilt er seinen Fans mit, wie er diesen ungewöhnlichen Moment wahrgenommen hat. 

"Ich bin mitten in einer Moderation und plötzlich machts Buff – und das Licht war weg. Und im selben Moment denkt man natürlich auch, wenn man im Studio sitzt, wir senden nicht mehr", erinnert sich Kloeppel gemeinsam mit seinem Co-Moderator Andreas von Thien, 54. "Auf den Monitoren haben wir erkannt, dass wir doch noch gesendet haben", berichtet der Moderator. Er zog kurzerhand sein Handy, schaltete die Taschenlampe ein und moderierte aus der Dunkelheit weiter, in der Hoffnung, "dass das Licht irgendwann wieder angeht". Das Moderatoren-Duo meisterte die Situation souverän, für Peter Kloeppel steht jedoch fest: "Ich habe sowas noch nicht erlebt, brauche das auch nicht jeden Tag – oder alle 30 Jahre". 

Sie haben TV-News verpasst?

Die Fernseh-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: facebook.com, bild.de, twitter.com, ARD, promiflash.de

jno / jse / apa / spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken