VG-Wort Pixel

"Renaissance" Star-Reaktionen auf Beyoncés neues Album

Beyoncé hat ihr neues Album "Renaissance" veröffentlicht.
Beyoncé hat ihr neues Album "Renaissance" veröffentlicht.
© Carlijn Jacobs
Am Freitag ist Beyoncés langersehntes siebtes Studioalbum erschienen. Nicht nur Fans, auch zahlreiche Stars zeigen sich begeistert davon.

Offenbar hört alle Welt das neue Album von Beyoncé (40) - auch die Stars sind davon nicht ausgenommen. Zahlreiche Promis preisen den Longplayer "Renaissance" in den sozialen Medien.

Megan Thee Stallion (27) etwa repostete in ihrer Instagram-Story ein Video Beyoncés zum neuen Album. Sie verlinkte ihre Kollegin und setzte mehrere Kronen-Emojis hinzu.

Lizzo und Halle Berry feiern das neue Album

Auch Lizzo (34) hört das neue Album von Beyoncé: Die US-Sängerin teilte ein kurzes Video in ihrer Instagram-Story, in dem zu sehen ist, dass sie dem Song "Break My Soul" lauscht. Schauspielerin Halle Berry (55) twitterte zu einem tanzenden GIF: "Ich habe das Gefühl, mich zu verlieben..."

"Selling Sunset"-Star Chrishell Stause (41) teilte die Veröffentlichung des Albums ebenso in ihrer Instagram-Story. Dazu schrieb sie: "Bitte respektiert meine Privatsphäre in dieser Zeit." Offenbar will sie ungestört dem Album lauschen. Sängerin Justine Skye (26) twitterte: "Beyoncé hat mich gerade so glücklich gemacht."

US-Sängerin Halle Bailey (22) schrieb auf Twitter, dass sie "besessen" von dem neuen Album sei. Außerdem verriet sie auch ihren Lieblingssong: "Church Girl".

Kelis kritisiert Sampling auf Beyoncés Album

Eine weniger erfreute Reaktion gab es von Sängerin Kelis (42). Für Beyoncés Song "Energy" wurde angeblich ein Ausschnitt ihres Songs "Get Along With You" (1999) verwendet. Kelis zeigte sich aufgebracht über das Sample. Sie postete zwei Videos auf Instagram, in denen sie kritisierte, vorher nicht gefragt worden zu sein. "Warum hat niemand den Anstand, mich anzurufen und zu sagen: 'Hey, wir würden gerne deine Aufnahme benutzen'?", erklärte sie in dem ersten Clip. Dieses Verhalten sei "dumm" und "respektlos".

Ihr Ärger richte sich nicht gegen Beyoncé, betonte sie mehrfach. Es sei in der Musikbranche gang und gäbe geworden, Künstler nicht mehr zu fragen, bevor man einen Song von ihnen sample. Dies passiere "vielen Künstlern ständig". In diesem Zusammenhang müsse sich "wirklich etwas ändern", forderte Kelis im zweiten Video.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken