VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother" Deshalb fehlten drei Promis beim Finale

Helena Fürst
Helena Fürst
© Action Press
Die TV-News des Tages im GALA-Ticker: "Promi Big Brother": Deshalb fehlten drei Promis beim Finale +++ Helena Fürst: "Sat.1 Promiboxen"-Absage wegen Thorsten Legat +++ "Kampf der Realitystars": Kate Merlans intimes Geständnis verursacht Gänsehaut +++ Vanessa Blumhagen: Fans feiern sie für sexy Bikinifoto +++ "Kampf der Realitystars": Es knallt zwischen Sam Dylan und Melissa Damilia +++ "Promi Big Brother": ER ist die Stimme von Big Brother +++ "Promi Big Brother": Angst vor Katy Bähm

TV-News 2020: Alle News und Entwicklungen im GALA-Ticker

29. August

"Promi Big Brother": Deshalb fehlten drei Promis beim Finale

Beim gestrigen "Promi Big Brother"-Finale kamen die Kandidaten noch einmal alle zusammen, um in Erinnerungen über die vergangenen drei Wochen zu schwelgen. Alle? Nein, drei der insgesamt 18 prominenten Teilnehmer fehlten: Senay Gueler, 44, Jenny Frankhauser, 28, und Elene Lucia Ameur, 26, blieben dem Finale fern, bzw. wurden von Sat.1 nicht eingeladen. Der bittere Grund: "Wer sich dazu entscheidet, 'Promi Big Brother' freiwillig zu verlassen, ist raus. Das gilt auch fürs Finale", erklärt ein Sat.1-Sprecher gegenüber "t-online". Ziemlich konsequent!

28. August

Helena Fürst: "Promiboxen"-Absage wegen Thorsten Legat?

Die Anschuldigungen von Helena Fürst, 46, wiegen schwer. Das TV-Gesicht musste seine Teilnahme am "Sat.1 Promiboxen" absagen. Grund dafür soll Thorsten Legat, 51, sein. Hintergrund: Ihm Rahmen der Dreharbeiten zu "Festspiele der Realitystars" hatte sich Fürst am 1. August in Köln eine "heftige Prellung im Gesicht" zugezogen, so berichtet "Bild". Was war passiert? Der ehemalige Sportler hatte seiner Dschungel-Rivalin in der Show eine Torte ins Gesicht werfen sollen. Das tat er offenbar mit einer solchen Wucht, dass sich Fürst die Verletzung, wegen der sie sogar in einer Klinik hatte behandelt werden musste, zuzog. Ob Thorsten Legat absichtlich so heftig geworfen hat, sei einmal dahingestellt, doch genau das wirft die 46-Jährige ihm jetzt vor: "Er hat mir mit voller Absicht und Wucht die Torte ins Gesicht gepfeffert."

Von der Produktionsfirma der Show habe Fürst im Nachhinein eine Entschuldigung erhalten, von Legat angeblich nicht. Ob die Szene im TV ausgestrahlt werden wird, steht bisher nicht fest. Ein Ende der Streitigkeiten zwischen den beiden Ex-Dschungelcampern scheint noch lange nicht in Sicht zu sein.

27. August

Kate Merlan + Benjamin Boyce: Dieses intime Geständnis sorgt für Unbehagen

"Kampf der Realitystars"-Teilnehmerin Kate Merlan, 33, packt aus. Ihr Ex-Freund Benjamin Boyce, 52, soll ihr mit einer Zange eigenhändig ihr Intimpiercing entfernt haben. 

Im Gespräch mit ihren Mitstreitern berichtet sie in der aktuellen Folge der RTLZwei-Show über den überraschenden "Eingriff" in ihr Intimstes: "Als wir uns kennengelernt haben, hatte ich das Piercing da unten noch gehabt, und er fand das nicht schön. Dann hat er halt bei unserem Date, also so in der Kennenlernphase, einfach ’ne Zange genommen und hat das so durchgeknipst."

Das Date scheint zu diesem Zeitpunkt bereits fortgeschritten zu sein. Wie Kate der "Bild" verrät, habe der ehemalige "Caught in the Act"-Sänger während des Liebesspiels den Drang verspürt, das störende Schmuckstück zu entfernen: "Dann sprang er ohne Ankündigung ganz plötzlich auf und rannte aus dem Zimmer. Als er zurückkam, hatte er eine Zange in der Hand und meinte: ‘Lass mich das jetzt mal machen.’ Natürlich war das richtig überraschend für mich, auch wenn ich wusste, dass er das Piercing total hässlich fand."

Heute kann das Tattoo-Model über den intimen Gänsehautmoment lachen: "Ich fand es sogar ganz lustig, denn wir hatten auch schon ein paar Gläschen Sekt intus. Ich hatte nur ein bisschen Angst, dass er mir vielleicht dabei wehtut. Hat er aber nicht."

Vanessa Blumhagen: Fans feiern sie für sexy Bikinifoto

Sie hatte ihren Instagram-Followern eigentlich nur Grüße aus dem Urlaub schicken wollen. Dass sie mit ihrem Bikini-Schnappschuss ihren Fans derart einheizen würde, damit hätte Promi-Expertin Vanessa Blumhagen, 42, sicherlich nicht gerechnet. Denn unter ihrem Foto sammeln sich unzählige Lobeshymnen und Komplimente.  Auf dem Bild zeigt sich Vanessa auf einer Liege liegend. Im gepunkteten Bikini macht sie eine mehr als gute Figur. Das fällt auch ihren vielen - vorwiegend männlichen - Followern auf. Die überschütten die 42-Jährige regelrecht mit Komplimenten. Neben vielen Herz- und Feuer-Emojis schreiben sie etwa: "Sehr sehr hübsch" oder "Bist einfach eine tolle Frau." "Hübsch hübsch hübsch mein Engel", findet einer, ein anderer kriegt sich kaum mehr ein, schreibt: "Du siehst einfach klasse aus." 

Unter die vielen positiven Kommentare mischen sich allerdings auch einige wenige negative. Nicht jedem gefällt, was Blumenhagen postet, sie stören sich an der Wahl des Urlaubsortes. Die Promi-Expertin von Sat.1 lässt es sich in Meran, Südtirol, gut gehen. Das Problem daran: Im Norden Italiens steigen die Corona-Zahlen gerade wieder an. "Wir hatten auch Meran gebucht für letzte Woche als Hochzeitsreise... tja, dann kam Corona", schreibt ein Fan von Vanessa. "Stören sich viele nicht dran", kommentiert ein anderer vorwurfsvoll. Der Großteil der Follower gönnt dem TV-Gesicht die Erholung dennoch.

26. August

"Kampf der Realitystars": Es knallt zwischen Sam Dylan und Melissa Damilia

Ausgerechnet sie hat bei "Kampf der Realitystars" die größten Probleme: Melissa Damilia, 24. Dabei gilt die Ex-"Love Island"-Kandidatin und zukünftige "Bachelorette" doch als lammfromm und besonders harmoniebedürftig. Doch im thailändischen Promi-Paradies scheint jeder mit jedem mal aneinander zu geraten.

Erst bricht Melissa in Tränen aus, weil sie ungewollt die Knutscherei mit Pietro Lombardi, 28, ausplauderte, dann verzweifelt sie an Stephan "Steff" Jerkels, 50, Aussage, sie habe ihre vielen Follower nur wegen der Liaison mit Pietro und jetzt geht auch noch Sam Dylan, 29, in Folge sechs (26. August) auf die süße 24-Jährige los.

Grund ist die vorangegangene "Stunde der Wahrheit", in der Melissas Freundin und Bezugsperson Dijana Cvijetic, 26, von Steff aus der Sendung gewählt wurde. Georgina Fleur, 30, hatte Melissa zuvor regelrecht zugesichert, dass es nicht Dijana erwischen würde. Deswegen entschieden sich Melissa und Georgina durch den Sieg eines Spiels auch dafür, nicht Dijana, sondern eben Georginas Bezugsperson Sam vor der Nominierung zu schützen.

Also flippt Melissa anschließend aus und gibt Georgina die Schuld an allem. Klar, dass Sam seine BFF verteidigen muss. Der Streit eskaliert sogar so sehr, dass Ex-DSDS-Sänger Momo Chahine, 24, dazwischen gehen muss. Wie das Drama ausgeht, erfahren wir heute Abend um 20.15 Uhr auf RTLZwei.

25. August

"Promi Big Brother": ER ist die Stimme von Big Brother

Seit eineinhalb Wochen verkündet er jeden Abend, welcher Promi nominiert wurde, wer das Schloss gegen den Wald eintauschen oder wer das Märchenland gleich ganz verlassen muss: Big Brother. Doch wer steckt eigentlich hinter der verzerrt dunklen Stimme, die den prominenten Kandidaten regelmäßig einen entsetzten Gesichtsausdruck entlockt?

Es ist Philipp "Phil" Daub, Synchron- und Werbesprecher aus Köln. Seit 2000 ist er die Off-Stimme bei "Big Brother", seit 2013 auch bei "Promi Big Brother". Eigentlich schade, dass sich der attraktive 52 mit dem dunklen Haarschopf und dem verschmitzten Lächeln nun hinter der Kamera versteckt. Seine Karriere begann Phil nämlich 1994 als Moderator beim Musiksender VIVA. Heute ist er aber überwiegend als Sprecher tätig.

24. August

"Promi Big Brother": Angst vor Katy Bähm

Die Stimmung gegen Katy Bähm, 26, wird immer explosiver. Die Dragqueen, die bei "Promi Big Brother" überwiegend ungeschminkt als Burak Bildik zu sehen ist, legte sich bereits mit Elene Lucia Ameur, 26, und Simone Mecky-Ballack, 44, an und wurde vor laufenden Kameras ausfällig. Kein Wunder also, dass auch die anderen Kandidaten nicht in Katys Schusslinie geraten wollen. Die Bedenken gehen mittlerweile sogar so weit, dass Emmy Russ, 21, in der gestrigen Folge (23. August) Angst hatte, Katy bei der ersten offenen Nominierung in ihrer Anwesenheit zu nominieren. 

"Wäre es privat gewesen, wäre es nicht so gekommen, wie es gerade gekommen ist. Ich konnte nicht ehrlich sein. Es war mir zu viel Druck und es war alles viel zu schnell. Ich hatte auch Angst, wie die Person reagiert. Ich hätte wahrscheinlich, wenn ich alleine gewesen wäre, jemand anders genannt.“ Allen ist bei dieser Aussage klar: Emmy meint Katy Bähm.

Verwendete Quellen:Sat.1, media-paten.com, RTLZwei, Bild

jno Gala

Mehr zum Thema