VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother" Der Wendler nervt die Fans!

Jetzt sind sie eingesperrt! 14 Tage lang sitzen zwölf mehr oder weniger Prominente wieder im "Big Brother"-Container fest. Die Fans haben sich allerdings jetzt schon auf Michael Wendler eingeschossen

Schon in der ersten Folge "Promi Big Brother - Das Experiment" geht's ans Eingemachte: Kurz nach dem Einzug der zwölf Bewohner in den Container zeigen viele, was sie haben.

Bei Ex-"Bachelor" Paul Janke ist das der durchtrainierte Körper, den er beim Duschen präsentiert. Auch Ex-Pornosternchen Mia Magma und Teppichluder Janina Youssefian können ihre Klamotten nicht lange anbehalten. Bei Schlagerbarde Michael Wendler ist das die große Klappe.

Gemeinsam mit acht anderen mehr oder weniger prominenten Zeitgenossen sind sie ins "Promi Big Brother" eingezogen, um dort möglichst 14 Tage zu verbringen und am Ende 100.000 Euro abzusahnen.

Dabei sind die Bewohner in zwei Gruppen eingeteilt. Die im Keller und die, die im oberen Teil des Hauses im Luxus schwelgen dürfen, wie die "Mutter aller Spielerfrauen" Claudia Effenberg, Hamburgs Skandalsenator Ronald Schill, Ex-"Lindenstraße"-Darstellerin Liz Baffoe, Möchtegern-Prinz Max-Mario zu Schaumburg-Lippe, Neue-Deutsche-Welle-Star Hubert Kah und Ex-"Bachelor"-Kandidatin Ela Tas.

Der Wendler darf zwar ganz am Anfang auch noch am Schampus nippen, wird jedoch von den Zuschauern noch in der ersten Folge in den Keller gewählt, wo er sich die selbstgemachten Matratzen mit Paul Janke, Mia Magma, Janina Youssefian, "Wer wird Millionär"-Plaudertasche Aaron Troschke und "K11"-Kommissarin Alexandra Rietz teilen muss.

Nachdem der "Sie liebt den DJ"-Sänger schon in der vergangenen Staffel "Dschungelcamp" nach wenigen Tagen das Handtuch geworfen hatte, glauben die Zuschauer in den sozialen Netzwerken nicht wirklich, dass der Wendler lange durchhält. "Sorry, hab kurz geblinzelt. Ist Der Wendler noch im Haus?", schreibt zum Beispiel Medienjournalist Stefan Niggemeier bei Twitter.

"Wendler, die Heulsuse", ist das unbarmherzige Urteil eines Facebookusers, als Michael Wendler ein Tränchen verdrückt, als er sich von seiner Ehefrau verabschiedet.

Obwohl es zwölf Kandidaten zur Auswahl hat, schießt sich das "Promi Big Brother"-Publikum in den sozialen Netzwerken recht schnell auf Michael Wendler ein. Auch Sarah Kuttner lässt kein gutes Haar an ihm: "Wenn die Frau Wendler schlau ist, nutzt sie die anderthalb Tage, die Michi außer Haus ist, und setzt sich mit seiner Kohle ab", twittert die Moderatorin. Nachdem Michael Wendler mit seinem Oeuvre geprahlt hat, meint ein Kommentierer bei Facebook: "Der Wendler hat 500 Songs geschrieben. 498 kennt man nicht. Die anderen zwei wünscht man sich nicht zu kennen."

"Idee für ein neues TV Format: 'Quäl den Wendler'", schlägt ein anderer vor. Da Michael Wendler allerdings eine polarisierende Figur ist, gibt es auch die Fans, die ihn offenbar ein bisschen mehr leiden können. "Gebt dem Wendler doch mal eine Chance zum Imagewechsel!", fleht eine Wendler-Sympathisantin. "Wäre der Wendler nicht dabei, würde sich keine Sau für die Sendung interessieren", ist sich eine andere sicher.

Aber die Hauptfrage, die sich die meisten Nutzer der sozialen Netzwerke über die neueste Staffel "Promi Big Brother" stellen, ist wohl: "Wo sind nun die Promis???"

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken