"Logan": Trailer zeigt verwundbaren "Wolverine"

Im März kehrt Hugh Jackman ein letztes Mal als "Wolverine" in die Kinos zurück. Der erste Trailer zu "Logan" zeigt einen gebrochenen Helden

Filmplakat "Logan"

Am Donnerstag (20. Oktober) veröffentlichte das Filmstudio 20th Century Fox den ersten Trailer zu "Logan" - Marvels finalem "Wolverine"-Film. Natürlich spielt erneut Hugh Jackman den Mutanten, der nicht altert, über Selbstheilungskräfte verfügt und an jeder Hand mit drei ausfahrbaren Adamantium-Klingen ausgestattet ist. Doch in den knapp zwei Minuten des Trailers wird ein anderer Logan alias Wolverine gezeigt. Der den "X-Men" angehörende Held ist alt geworden.

"Wolverine" ist verwundbar

Er wirkt krank und erschöpft. Narben auf seinem Körper zeugen davon, dass er verwundbar geworden ist; offenbar nicht mehr über seine Superhelden-Kräfte verfügt.

Dschungelcamp 2020

DSDS-Sternchen Toni Trips will mit Mann und Frau flirten

Toni Trips
Toni Trips dürfte von allen Kandidaten wohl am meisten von der Teilnahme am Dschungelcamp 2020 profitieren. Gerade hat die ehemalige DSDS-Teilnehmerin ihre erste Single "Traum" veröffentlicht.
©Gala

"Mutanten gibt es nicht mehr"

Logan scheint bereit, sein Leben als Wolverine hinter sich zu lassen. Eine Szene zeigt ihn mit einer Flasche Alkohol auf einem Friedhof. "Mutanten gibt es nicht mehr", hört man ihn sagen. Doch Professor X (Patrick Stewart), der scheinbar als einer der wenigen X-Men überlebt hat, überzeugt Wolverine, das Richtige zu tun: Er soll ein mysteriöses junges Mutanten-Mädchen retten über das Professor X sagt, dass sie fast genauso wie Wolverine sei. Untermalt wird der düstere Trailer durch Johnny Cashs Hit "Hurt".

Hugh Jackmans neunter Streich

Der Film, bei dem John Mangold Regie führte, stellt Hugh Jackmans neunte und zugleich letzte Performance als Superheld dar. Insgesamt spielte er den Charakter des Wolverine 16 Jahre lang. "Logan" wird am 2. März 2017 in die Kinos kommen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche