VG-Wort Pixel

"Let's Dance" Alles inszeniert? Erstes Statement von RTL

Ilse DeLange (r.), Valentina Pahde (l.) und Rúrik Gíslason (M.).
Ilse DeLange (r.), Valentina Pahde (l.) und Rúrik Gíslason (M.).
© TVNOW / Stefan Gregorowius
Nicolas Puschmann rückt für die verletzte Ilse DeLange nach. Ob das mit rechten Dingen zugeht? In den sozialen Medien glaubt man nicht so recht daran ...

Diese Rückkehr kommt unverhofft: Nicolas Puschmann, 30, darf nach seinem "Let's Dance"-Aus nach Show acht wieder um den Titel "Dancing Star" tanzen. Er rückt damit für Ilse DeLange, 43, nach, die aus gesundheitlichen Gründen ausgestiegen ist – freiwillig.

Obwohl der zuständige Arzt der Sängerin bestätigt hat, dass ein erneutes Tanztraining "aus medizinischer Sicht unverantwortlich wäre", glauben einige Zuschauer und User in den sozialen Medien nicht so recht an diese Verkettung der Umstände. Vielmehr werden Stimmen laut, die dem Sender eine Voting-Panne oder gar Manipulation vorwerfen.

Vorwürfe im Netz: "Würde dazu passen, dass es ohnehin so geplant war"

Eine Twitter-Userin schreibt: "Seid mir nicht böse, aber irgendwie wirkt das Ganze etwas inszeniert. Entweder man will nicht zugeben, dass es eine Panne gab – oder es war seit Ilses Verletzung so geplant. Finde es sowieso seltsam, dass Ilse überhaupt nochmal angetreten ist, wenn sie ihren Fuß nicht voll belasten kann. Würde dazu passen, dass es ohnehin so geplant war."

"Störungen oder Ausfälle"? RTL-Statement gibt Aufschluss

Alles ein abgekartetes Spiel? Diesem Vorwurf stellt sich RTL und gibt gegenüber "Express" ein Statement heraus. Darin heißt es: 

So traurig und überraschend es auch ist, so simpel ist es auch. Die vier Punkte aus dem Jury-Ranking in Kombination mit den Zuschauervotes haben für Nicolas und Vadim leider einfach nicht gereicht. Und auch nach erneuter Prüfung können wir versichern, dass während des gesamten Votingzeitraumes keinerlei Störungen oder Ausfälle vorlagen. Das gilt für alle Teilnahmewege in Deutschland, Österreich und der Schweiz."

Am kommenden Freitag erhält Nicolas Puschmann eine zweite Chance. Dieses Mal müssen nicht nur er und Tanzpartner Vadim Garbuzov, 33, alles geben, sondern vor allem die Zuschauer. Denn nur wenn der Ex-"Prince Charming" genügend Anrufe erhält, schafft er es in die nächste Runde.

Verwendete Quelle: ok-magazin.de, express.de

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken