Let's Dance: Im Kurzporträt: Wer sind die Kandidaten der Tanzshow?

Am Freitag, den 9. März, schweben 14 prominente Frauen und Männer über das Tanzparkett. Um Sie optimal auf den Staffelstart von "Let's Dance" vorzubereiten, lernen Sie hier alle Kandidaten kurz kennen

Teaser Let's Dance

Vierzehn Promis sind wagemutig genug sich ab Freitag, den 9. März, über 13 Wochen hinweg mit einstudierten Tanzeinlagen einem Millionenpublikum zu präsentieren – und natürlich der allseits beliebten, aber auch sehr kritischen Jury um Mabuse, und Joachim Llambi. GALA stellt Ihnen die 14  Promimänner und -frauen kurz vor.

Das sind die Kandidaten von "Let's Dance"

Heiko + Roman Lochmann, alias "Die Lochis"

Sie sind die jüngsten Kandidaten bei "Let's Dance", und doch können Heiko und , die den meisten besser bekannt sind als "Die Lochis", auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Seit 2011 machen die Zwillinge Musik und Comedy-Videos auf Youtube. Inzwischen haben Die Lochis über 2,5 Millionen Abonnenten und zählen über 650 Millionen Videoaufrufe. Damit sind sie zwei der erfolgreichsten deutschen Youtuber.

Aktuell arbeiten Die Lochis an ihrem zweiten Album arbeiten. Mit ihrem ersten Album konnten sie sich 2016 direkt auf Platz 1 der Charts setzen. Ihr Debüterfolg wurde mit einer goldenen Schallplatte belohnt. Für die Mainzer Energiebündel gehören aber nicht nur die eigene Musik und Parodien zum täglichen Geschäft, sondern auch das zur Schau stellen ihrer Geschwisterstreitigkeiten. Für die Brüder dürften gerade die bei "Let's Dance" eine große Rolle spielen. Daran lässt im Vorfeld der Tanzshow auch keinen Zweifel daran: "Für mich ist 'Let's Dance' DIE Herausforderung und eine Möglichkeit meinen Bruder fertig zu machen."

Bruder Roman gibt sich dagegen zunächst noch etwas diplomatischer: "Ich möchte immer neue Wege gehen und Neues lernen. Ich will mich immer weiterentwickeln und 'Let's Dance' ist eine totale Herausforderung. Für mich ist das hier etwas Neues und ich finde es mega aufregend mich dann zur Musik zu bewegen. Ich habe auf jeden Fall Bock auf groovige Musik zu tanzen." 

Jessica Paszka

Für die 27-Jährige begann alles 2014 mit der Teilnahme an der Fernsehsendung "Der Bachelor". Seitdem springt sie von einer Show zur nächsten und hat sich als Reality-TV-Star einen Namen gemacht. Mit ihrer Debüt-Single "Hemmungslos" blieb sie 2014 jedoch erfolglos.

Aber auch wenn es zunächst nicht nach einer Siegeswelle aussah, baut die TV-Schönheit gerade ihre Karriere aus. 2017 stand im Mittelpunkt der vierten Staffel von "Die Bachelorette" und der August-Ausgabe des Playboy. Anfang Januar 2018 wurde sie außerdem "Promi Shopping Queen". Nun sucht sie bei "Let's Dance" die körperlich bisher anstrengendste Herausforderung.

Gegenüber RTL gesteht sie: "Ich möchte meine Gefühle und meine Leidenschaft in dieses wunderbare Projekt stecken. Tanzen kann so viel mehr sein als Bewegung zum Beat. Ich freue mich auf diese wundervolle Zeit."

Tina Ruland

Bis auf den für Mädchen typischen ersten Gang zum Ballettunterricht im zarten Kindesalter bringt keinerlei Tanzerfahrungen mit. Im Interview mit RTL verrät die 50-Jährige: "Ich habe einen Riesen-Respekt vor der Herausforderung hier. Ich kann ja so gar nicht tanzen, nicht mal einen Hochzeitswalzer."

Wir dürfen trotzdem auf die Kölner Schauspielerin gespannt sein. Denn vielleicht entfaltet sich bei ihr ein noch ungeahntes Potenzial. In jedem Fall aber, gibt Ruland zu, soll es Spaß machen. Das steht für sie im Vordergrund.

Jimi Blue Ochsenknecht

Lange ist es her, dass sich Leon gemeinsam mit den "Wilden Kerlen" gegen den dicken Michi und seiner Gruppe der "Unbesiegbaren Sieger" entgegenstellte und um Ehre und den verlorenen Bolzplatz kämpfte. Heute, 18 Jahre später, erkennt man Jimi Blue Ochsenknecht, der damals den wilden Kicker Leon verkörperte, kaum wieder.

Mit nun 1,94 m ist er nicht nur über sich hinaus gewachsen, sondern steht als Schauspieler und Musiker fest auf eigenen Beinen. Er gründete 2017 außerdem seine eigene Produktionsfirma "Le Bleux Production" für Musik- und Werbevideos und ist regelmäßig gern gesehener Gast in deutschen TV-Formaten wie "TV total Stock Car Crash Challenge", "Promi Shopping Queen" und "Grill den Henssler".

Das Tanzen jedoch zählt nicht gerade zu seinen größten Stärken. Es bleibt daher abzuwarten wie sich Jimi Blue bei "Let's Dance" schlagen wird. Denn noch reichen seine Tanzqualitäten ausschließlich für die Münchner Clubszene, nicht aber für einen langsamen Walzer oder einen Quick-Step. In jedem Fall aber dürfen wir uns auf ein paar Verfehlungen des 26-Jährigen freuen. Gegenüber RTL verriet er nämlich, dass er eine starke Hand braucht, die ihn lenkt, da er "sehr viel Quatsch im Kopf" hat. 

Charlotte Würdig

hat gleich nach ihrem Studium als Wetterfee bei RTL gearbeitet. Es folgten für die heute 39-Jährige verschiedene Moderatoren-Jobs, bevor sie zu ProSieben wechselte und ihr 2005 an der von Sonja Kraus mit "Do it yourself S.O.S" der Durchbruch gelang. Im selben Jahr noch ließ sich die Blondine für die Oktoberausgabe des Playboy ablichten.

Friday Workout ✔️ mehr dazu -> siehe Story 🔛

A post shared by Charlotte Würdig (@charlottewuerdig) on

Seitdem ist in Charlotte Würdig ein gern gesehener Gast in Shows und als Moderatorin und Schauspielerin gefragt. Zu mindestens dann, wenn die Berlinerin nicht gerade als Mutter in Anspruch genommen wird. Zusammen mit Rapper-Ehemann Sido hat sie zwei Söhne. Seit 2017 ist Würdig wieder als Moderatorin der Sendung "Instaglamour" im TV zu sehen.

In der Tanzshow sieht Würdig, die sich so kurz vor der Sendung einen schicken Long-Bob zugelegt hat, eine "neue sportliche Herausforderung“. Und fügt an: "Viel größer ist allerdings die Herausforderung, Hausschuhe gegen Tanzschuhe einzutauschen. Denn so lange war ich noch nie von meinen Männern getrennt." 

Judith Williams

Mit hat RTL den aktuellen Publikumsliebling unter den Investoren aus der VOX-Sendung "Die Höhle der Löwen" an Board geholt. Die 45-Jährige Unternehmerin war vor einer Erkrankung eigentlich Opernsängerin. Mit einem radikalen Neustart fand Williams 2001 die richtige Antwort auf die schwere Zeit und ebnete sich damit den Weg für ihre unternehmerische Laufbahn beim Homeshopping-Sender HSE24.

2007 wurde das sympathische Verkaufstalent Mutter. Im selben Jahr noch wagt sie dann mit ihrer eigenen Marke "Judith Williams Cosmetics" den Schritt in die Selbständigkeit. Heute setzt Judith Williams als eine der erfolgreichsten Unternehmerinnen Deutschlands jährlich rund 150 Millionen Euro um.

Mit der Teilnahme bei "Let's Dance" erfüllt sich Williams einen lang ersehnten Traum: "Tanzen ist einfach Balsam für die Seele. Mein Herz hing immer an der Bühne und ich freue mich darauf, dass ich mit Let's Dance nun einen Ausflug vom Business auf die Bühne wagen darf." Da kann wohl jemand die Füße schon nicht mehr still halten. 

Iris Mareike Steen

Schauspielerin ist den meisten Menschen wohl unter ihrem Seriennamen Lilly Seefeld bekannt. Unter diesem Namen ist Steen seit 2010 bei der RTL-Daily-Soap "GZSZ" zu sehen. Und auch wenn die 1,63 Meter große Wahlberlinerin bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in Sachen Liebe derzeit ein echtes Gefühlschaos durchlaufen muss, könnte es privat nicht besser sein. 2017 hat sie ihren Polizeibeamten Kevin geheiratet.

Ihre Teilnahme an "Let's Dance" 2018 ist für sie eine wunderbare Herausforderung, der sie sich gern stellen möchte: "Ich bin mir sicher 'Let's Dance' wird eine unglaublich wertvolle Erfahrung. Ich bin wahnsinnig aufgeregt, aber auch voller Vorfreude."  

Julia Dietze

Die deutsche Schauspielerin mit französischen Wurzeln ist hierzulande durch Filme wie "1 1/2 Ritter" und "Fack ju Göhte 3" bekannt geworden. Aber auch in internationalen Produktionen, wie der finnischen Science-Fiction-Komödie „Iron Sky“, ist die Münchnerin immer öfter zu sehen. Julia Dietze ist auch Fernsehproduzentin und produzierte unter anderem mehrere Episoden der SOKO-Reihe, darunter "SOKO München: Himmel, Hergott, Sacramento".

Was ihr für "Let’s Dance" vor allem zu Gute kommen dürfte, ist ihre einjährige Bühnentänzerausbildung im Vorfeld der Schauspielausbildung. Zu mindestens dürfte damit klar sein: "Tanz ist meine Liebe, meine Leidenschaft, meine Passion. Tanzen ist für mich Ausdruck von Kraft, Gefühl, Rhythmus und vor allem Freiheit. Beim Tanzen fühlt es sich für mich an, als würde der Körper Freiheit atmen."

Ingolf Lück

kommt aus der Stadt, die es eigentlich nicht gibt. Oder zu mindestens einer, von der dies immer wieder behauptet wird: Bielefeld. Der Comedian und Schauspieler hat jedoch hart daran gearbeitet dem "schwarzen Loch des Vergessenwerdens" zu entfliehen. Der zweifache Vater hat die "Die Wochenshow" zur erfolgreichsten Comedy-Show des Landes gemacht und auf dem Weg dahin alle Höhen und Tiefen des Fernsehens durchlaufen. Es hat lange gedauert bis aus dem kreativen Kopf einer der bekanntesten Komiker Deutschlands wurde und etwa seine Sketche ungeschnitten dem Publikum gezeigt wurden. Jetzt kann er darüber wahrscheinlich lachen.

Und hoffentlich hält genau dieses Lachen an. Der 1,91 Meter große Lück – dessen Nase neben der von Mike Krüger die wohl zweitbekannteste Nase im deutschen TV ist – geht das Vorhaben mit einer herrlichen Portion Selbstironie an und urteilt nüchtern: "Als erster Kandidat mit zwei zu großen linken Füßen wage ich mich auf das Tanzparkett von 'Let’s Dance'". Warum er dennoch mitmacht? "Weil ich einfach Lust draufhabe! Die Kontinente sind entdeckt, das Weltall erforscht, die Menschheit lechzt nach der letzten großen Herausforderung [...] Bisher fehlte mir die Zeit, für 'Let's Dance' nehme ich sie mir."

Nur noch 9 Tage... Let's Dance - Die neue Staffel bei RTL Als erster Kandidat mit zwei zu großen linken Füßen wage ich...

Gepostet von Ingolf Lück am Mittwoch, 28. Februar 2018

Thomas Hermanns

Ein anderes Urgestein der deutschen Comedy ist . Mit dem "Quatsch Comedy Club" hat er der flächendeckenden Bespaßung einen Namen gegeben.

Hermanns ist aber nicht nur Gründer des professionalisierten "Ulk-Vereins", sondern außerdem auch Moderator, Komiker, Drehbuchautor und Regisseur. Er hat mehrere Bücher geschrieben und diverse Preise gewonnen. Darunter die Goldene Kamera und vier Mal den Deutschen Comedypreis.

Über seine Teilnahme bei "Let's Dance" sagt Hermanns: "Tanzen war schon immer ein großer Teil meines Lebens. Ich wollte mit 54 Jahren noch mal runter vom Sofa und rauf auf die Tanzfläche. Ich habe ja auch einen Hang zur Show, den ich bei 'Let's Dance' ausleben kann".

Chakall

Chakall ist nicht etwa ein Wildhund. Aber ein wilder Hund ist er schon. Auch wenn er eigentlich Eduardo Andrés Lopez heißt. 

Der Koch aus Argentinien hört aber am liebsten auf seinen Beinamen und lebt in Lissabon und Berlin. Er ist auf der ganzen Welt in Kochshows zu sehen. 2010 gewann er mit seinem Kochbuch "Chakall kocht" den Gourmand World Cookbook Award für das beste Kochbuch.

In der Öffentlichkeit zeigt sich der Kosmopolit übrigens immer mit Turban. Ob sich der Koch auch bei "Let's Dance" mit dem orientalischen Kopfschmuck zeigt, bleibt abzuwarten. In jedem Fall aber hat der Argentinier Feuer im Blut: "Musica y fuego heißt mein Lebensmotto und das werde ich auch auf die Bühne bringen. Wenn einer Rhythmus hat, dann doch wohl wir Argentinier. Ich werde euch zeigen, dass wir nicht nur Tango können." 

Barbara Meier

Barbara Meier ist wahrscheinlich allen ein Begriff. Vielleicht schon seit 2007, als sie sich bei "Germany's Next Topmodel" gegen die Konkurrenz behaupten konnte und die zweite Staffel der Modelsendung von Heidi Klum gewann. Anderen ist sie vielleicht erst seit kurzem, als sie international auf sich aufmerksam machte als sie bei den Golden Globes nicht im schwarzen Dress über den roten Teppich lief, sondern in einem farbigen Kleid.

Damit bleibt sich die 31-Jährige aber treu und zeigt, dass sie ihren eigenen Weg geht. Ob nun bei der Kleiderauswahl oder damit, dass sie sich auf dem Weg zur studierten IT-Expertin beim Einkaufsbummel von einem Modelscout abfangen ließ und kurz darauf als GNTM-Gewinnerin zum Model wurde. Und wer weiß, womöglich lächelt uns die rothaarige Schönheit schon vom Siegertreppchen an.

Bela Klentze

Der "Alles was zählt"-Star hat sich neben der Schauspielerei auch einen Namen als Moderator und Synchronsprecher gemacht. Den meisten aber dürfte der 29-Jährige Münchner aus der deutschen Soap-Landschaft bekannt sein. Neben "Alles was zählt" spielte Klentze auch schon in "Wege zum Glück" und "Unter Uns" mit.

Dass er Ehrgeiz hat und sich nicht vor echtem Publikum scheut, zeigt er seit 2005 immer wieder mit Ausflügen auf die kleinen und großen Theaterbühnen. Es verwundert also kaum, wenn er sich nichts weniger vornimmt als den Sieg nach München zu holen: "Ich will das Ding hier gewinnen und mir den Pokal auf den Kamin stellen. Hauptsächlich mache ich hier mit, weil mich extreme Herausforderungen immer reizen und 'Let’s Dance' ist eine extreme Herausforderung."

Sie wollen nichts verpassen?

GALA begleitet die elfte Staffel von "Let's Dance" und fasst Ihnen alle relevanten Informationen und News zusammen. Dem Begleitartikel zur Tanzshow können Sie jederzeit die neuesten Nachrichten entnehmen.
 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche