VG-Wort Pixel

Kitchen Impossible So sexy tanzt Tim Mälzer im "Moulin Rouge"


Tim Mälzer landet bei "Kitchen Impossible" auf der Showbühne  - und schwingt mit den Tänzerinnen des legendären "Moulin Rouge" in Paris das Tanzbein.

Damit hat Tim Mälzer, 48, nicht gerechnet. Zum Auftakt der neuen Staffel von "Kitchen Impossible" (VOX) geht's gleich rauf für ihn auf die Showbühne - und das nicht auf irgendeine. Den Fernsehkoch verschlägt es in der Folge vom Sonntag, den 1. Dezember, in das berühmte Varieté "Moulin Rouge" in Paris. Wenn das mal kein Traum-Start für den charmanten Kochlöffel-Meister ist! Denkste!

Tim Mälzer tanzt sich sexy

"Ich dachte, ich krieg 'ne Privatvorstellung", fasst der 48-Jährige seine leisen Hoffnungen vor der großen Ernüchterung zusammen. Sein Herausforderer, der Sternekoch Peter Maria Schnurr, 50, lässt nämlich den für sein fast unerschütterliches Selbstbewusstsein bekannten Kontrahenten zu seinem Part des Duells buchstäblich antanzen. Mälzer muss mit den versierten Tänzerinnen des Edel-Ensembles das Tanzbein schwingen. Das geht an die Substanz des Maître in spe: "Rein körperlich bin ich das Fetteste, was hier je auf dieser Bühne gestanden hat“, bemerkt er selbstkritisch, um dann eine überraschend passable Leistung im Cancan hinzubekommen. Das verdient sogar die erstaunte Anerkennung seiner grazilen Tanzpartnerin. Das geht dem Koch runter wie Öl: "Ich fand mich auf einmal ganz sexy", gesteht er. 

Im Kochduell allerdings treffen zwei Könner aufeinander. Peter Maria Schnurr, Deutschlands einziger Zwei-Sterne-Koch, schickt Mälzer zu seinem französischen Pendant, dem Gastgeber der französischen Version von "Kitchen Impossible", Sternekoch Julien Duboué, 37. Eine an mit Pilzen und Kräutern gefüllte Dorade im Teigmantel ist das Gericht, das es nachzukreieren gilt. Schnurr ist sich einer Niederlage seines Gegners offenbar sehr sicher: "Ein filigranes Gericht. Genau das Richtige für deine dicken Wurstfinger“, schreibt er ironisch in seiner Nachricht für den Kontrahenten. 

"Dafür geht Frankreich auf die Knie"

Peter Maria Schnurrs nur dezent versteckte Häme scheint Mälzer jedoch nur anzutreiben. Zwar überrascht er den französischen Meisterkoch mit den Zutaten, die er für dessen Rezept besorgt. Das Ergebnis scheint Duboué allerdings zu überzeugen. Keine Überraschung für seinen deutschen Gastkoch: "Dafür geht Frankreich auf die Knie", ist er sich bei seiner Soße selbstbewusst sicher. Und die erkochten Punkte sprechen für sich. 

Tim Mälzer entscheidet das Duell mit Peter Maria Schnurr für sich. Nach Herausforderungen für den TV-Koch in Abbadia San Salvatore (Italien) und Paris (Frankreich) und für den Sternekoch in Bodenmais (Deutschland) und in einem Privathaushalt in Polen geht Mälzer knapp mit 12,5 zu 11,5 Punkten als Sieger der Folge hervor.

Verwendete Quellen: VOX "Kitchen Impossible"

ama Gala

Mehr zum Thema