VG-Wort Pixel

"House of the Dragon" Größter HBO-Erfolg seit "Game of Thrones"

Ewan Mitchell prägte als Aemond Targaryen das Finale der ersten "House of the Dragon"-Staffel.
Ewan Mitchell prägte als Aemond Targaryen das Finale der ersten "House of the Dragon"-Staffel.
© Home Box Office, Inc.
Für HBO stellt das Finale der ersten "House of the Dragon"-Staffel den größten Zuschauererfolg seit dem "Game of Thrones"-Serienende dar.

Am Sonntagabend flimmerte das Finale der ersten "House of the Dragon"-Staffel über die Bildschirme von HBO und dessen Streamingdienst HBO Max. Wie Warner Bros. Discovery, der Eigentümer von HBO, nun selbst bekannt gab, schalteten bereits am Abend der Premiere des Staffelfinales 9,3 Millionen Zuschauer in den USA über den Premiumkabelkanal HBO, HBO Max und weitere Plattformen verteilt ein. Damit ist das "House of the Dragon"-Finale für HBO das erfolgreichste seit dem Serienende von "Game of Thrones" im Jahr 2019.

"House of the Dragon" knüpft an "GoT"-Erfolge an

"Wir sind so begeistert zu sehen, dass 'House of the Dragon' die 'Game of Thrones'-Fans auf der gesamten Welt interessiert", erklärte Casey Bloys, der CEO von HBO und HBO Max, in einem Statement. Durchschnittlich kommen die Episoden der ersten "House of the Dragon"-Staffel laut Warner Bros. Discovery auf 29 Millionen Zuschauer. Das Publikum des Premierenabends verdreifacht sich somit durch zeitversetzte Streams oder Wiederholungen auf dem Kanal HBO.

Das Serienfinale von "Game of Thrones" sahen sich im Mai 2019 ganze 19,3 Millionen Zuschauer am Abend der Veröffentlichung an, wie "Deadline" berichtet. Die siebte und finale Staffel der Mutterserie zu "House of the Dragon" schauten sich durchschnittlich 32,8 Millionen Augenpaare in den Vereinigten Staaten an, wenn zeitversetzte Streams und Wiederholungen hinzugerechnet werden. Angesichts der überaus starken Zuschauerzahlen von "House of the Dragon" wird HBO wohl auch weiterhin auf einen Ausbau des "Game of Thrones"-Serienuniversums setzen. So befindet sich neben der bereits offiziell bestellten zweiten "House of the Dragon"-Staffel beispielsweise ein "GoT"-Ableger mit Kit Harington (35) als Jon Schnee in der Mache.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken