VG-Wort Pixel

"Hochzeit auf den ersten Blick" Ex-Kandidatin Melissa verrät das Geschlecht ihres Babys

Philip + Melissa, bekannt aus "Hochzeit auf den ersten Blick"
Philip + Melissa, bekannt aus "Hochzeit auf den ersten Blick"
© instagram / melissa_aufdenerstenblick
Melissa machte 2019 bei "Hochzeit auf den ersten Blick" mit. Mit Philip aus der Show ist sie immer noch verheiratet. Und nicht nur das: Beide erwarten aktuell sogar ihr erstes gemeinsames Kind. Nun verrät Melissa das Geschlecht ihres Babys.

Im Netz ließ Ex-"Hochzeit auf den ersten Blick"-Braut Melissa die Katze aus dem Sack: Sie bekommt einen Sohn! 

Ex-"Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidatin Melissa erwartet einen Jungen

Diese süße Neuigkeit verkündet die Hamburgerin auf ihrem Instagram-Account. Dort veröffentlichte sie ein Foto, auf dem sie mit ihrem bemalten Babybauch neben einer Tafel steht und diese enthüllt: "Es ist ein Junge." Zusätzlich richtete die Melissa noch einige rührende Zeilen an ihr ungeborenes Baby.

"'Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf!' - bestehend aus den besten Freunden und der besten Familie der Welt. Mein kleiner Muck, ich bin sicher, dass du dank uns das beste Dorf um dich haben wirst", schreibt sie zu dem Foto. Und eins könne sie ihrem Sohn jetzt schon versprechen: Mit seinen Sorgen und Ängsten werde er nie allein sein, denn alle würden ihn jetzt schon sehr lieben. 

Auch wenn Melissa ihr Baby in dem Posting "Muck" nennt, handelt es sich dabei nicht um den Namen ihres Kindes, sondern es ist ein Kosename. Denn wie ihr Baby heißt, wollen Melissa und Philip für sich behalten. "Das Kind wird immer nur 'Mucki' heißen. Den echten Namen verraten wir nicht", erklärte Philip einmal in seiner Instagram-Story.

Wie geht es der werdenden Mama?

Alles in allem durchlebte Melissa eine angenehme Schwangerschaft - von Beschwerden keine Spur. "Mir geht es bis auf ein paar Kreislaufprobleme wirklich super", erzählte die werdende Mama im Sommer Promiflash. "Ich wurde von Übelkeit und vielen anderen negativen Begleiterscheinungen, die eine Schwangerschaft mit sich bringen kann, bisher verschont", führte sie aus. Dafür sei sie sehr dankbar. 

Verwendete Quellen: Instagram, Promiflash


Mehr zum Thema