VG-Wort Pixel

"GZSZ" Maximilian Braun verlässt die Kult-Soap

GZSZ, Maximilian Braun, Luis Ahrens
Maximilian Braun spielte "Luis Ahrens" 
© MG RTL D/Bernd Jaworek
Letzte "GZSZ"-Runde: Maximilian Braun wird am kommenden Freitag (21.6.) zum letzten Mal in seiner Rolle als Luis Ahrens in der beliebten RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen sein

Jetzt steht es fest: Maximilian Braun, 22, wird am kommenden Freitag (21.6.) zum letzten Mal bei "GZSZ" zu sehen sein. Seine Rolle des Luis Ahrens verabschiedet sich in ein Auslandsjahr in Neuseeland. Ob er jemals wieder in den Kolle-Kiez zurückkehren wird, ist indes ungewiss, wie der 22-Jährige jetzt gegenüber "Bild" verriet.

"GZSZ": Luis Ahrens verabschiedet sich

"Die Geschichte von Luis endet damit, dass er ein Auslandsjahr in Neuseeland macht. Wie es nach diesem Auslandsjahr mit ihm weitergeht, das weiß niemand", sagt der Schauspieler zu "Bild". Seine Rolle hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt, jetzt wird Luis seinen Plan tatsächlich umsetzen.

Während seiner Zeit bei "GZSZ" machte Maximilians Figur immer wieder auf soziale Missstände aufmerksam. So war Luis wochenlang Opfer fieser Mobbing-Attacken durch seine Mitschülerin Brenda (Annabella Zetsch, 26). Seine Serien-Mutter Nina (Maria Wedig, 35) und er litten außerdem unter den Gewaltausbrüchen von Ehemann und Vater Martin (Oliver Franck, 44).

Wie geht es für ihn weiter?

Wie es nach dem "GZSZ"-Aus für den 22-Jährigen weitergeht, wisse er noch nicht genau. Zu "Bild" sagt er: "Ich bin jetzt wieder in der Situation, in der jeder Schauspieler ist, der nicht in einer festen Serie arbeitet. Ich mache Castings, drehe mal hier, mal da und vertreibe mir die Zeit mit Weiterbildungen." Fans des Schauspielers können ihn im nächsten Jahr bei "SOKO München" erleben. Ganz sicher wird Maximilian schnell noch weitere Angebote an Land ziehen können.

Verwendete Quellen:RTL, Instagram

mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken