"GZSZ": Nils Schulz ist der Neue auf dem Kolle-Kiez

Nils Schulz wird als Architekt Robert Klee keinen Stein bei "GZSZ" auf dem anderen lassen. Doch er ist nicht der einzige Neuzugang in der RTL-Serie

Nils Schulz wird bei "GZSZ" zu Architekt Robert Klee

Nils Schulz, 43, kennt sich im Serien-Geschäft bestens aus. Der gebürtige Wilhelmshavener, der sich im RTL-Interview als "Nordisch By Nature" beschreibt, spielte bereits in Erfolgsformaten wie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei", "SOKO Leipzig" oder "Notruf Hafenkante". Ab März wird er Daily-Soap-Luft schnuppert. Denn Nils heuert bei "Gute Zeite, schlechte Zeit" an, wie der Sender vor wenigen Tagen verriet. Und er ist nicht der einzige "GZSZ"-Neuzugang.

Nils Schulz: Er verwandelt sich in Architekt Robert Klee 

Nils wird in der Vorabendserie den Architekten Robert Klee spielen. Somit wird er vor allem mit Felix Lehmann (Thaddäus Meilinger, 37) und Nina Ahrens (Maria Wedig, 34) aneinander geraten. "Robert versucht als Architekt nicht nur die Gebäude zu verändern, sondern auch die kleinen Zwischengeschichten und Spielereien zu verändern", erklärt der Schauspieler im Interview mit RTL. Damit ist Chaos auf dem Kolle-Kiez vorprogrammiert.

Auch sie kommt zu "GZSZ"

Auch Janina Kranz feiert im März ihr "GZSZ"-Debüt. Zumindest in einer Gastrolle. Sie wird als Karla zu sehen sein und freut sich schon riesig auf ihre Zeit am Set.

"Ich freue mich unglaublich, bei GZSZ dabei sein zu dürfen! Vor meinem ersten Tag war ich so nervös wie noch nie zuvor in meinem Leben, aber das Team und die Kollegen sind alle wahnsinnig nett und ich freue mich nun jeden Tag aufs Neue, wieder ans Set zu kommen. Die Rolle der Karla wird auf jeden Fall für Action sorgen. Es wird viele Momente geben, in denen man geschockt und sprachlos ist - so geht es zumindest mir jedes Mal, wenn ich die Drehbücher lese", verrät sie im Gespräch mit RTL. Klingt ganz so, als würde sich das Einschalten besonders lohnen. Zumal der Ausstieg von Daniel Fehlow, 43, und Lea Marlen Woitack, 31, erst einmal für ziemlich geknickte Fans gesorgt hat.

Durch gute und schlechte Zeiten

Die GZSZ-Darsteller damals und heute

Ein GZSZ-Urgestein ist allen voran Wolfgang Bahro. Er ist seit Anfang 1993 als der intrigante Rechtsanwalt "Jo" Gerner bekannt.
Klar, die Haare sind etwas heller und die Gesichtszüge etwas älter geworden, aber Wolfgang Bahro bleibt nach wie vor der wohl bekannteste Kopf aus GZSZ. Am 15. Dezember 2017 ist der Schauspieler seit 25 Jahren Teil der Telenovela.
Was zunächst als Komparsenrolle beginnt, entwickelt sich im Dezember 2004 zum größten Schauspiel-Erfolg von Jörn Schlönvoigt. Seither spielt er den Sonnyboy Philip Höfer.
Die Haare sind zwar etwas kürzer, das Lächeln ist jedoch immer noch so breit wie damals. Bei all der Sympathie ist es daher auch kein Wunder, dass Jörn Schlönvoigt bis heute der absolute GZSZ-Liebling ist.

40

Verwendete Quellen: RTL

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche