VG-Wort Pixel

Gute Zeiten, schlechte Zeiten Neuer Schauspieler für "Oskar Moreno": Fans wundern sich

Daniel Fehlow und sein "GZSZ"-Sohn Lenny
Daniel Fehlow und sein "GZSZ"-Sohn Lenny
© instagram.com/der_puschl
"Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Fans staunten am Montagabend nicht schlecht: Der kleine Oskar Moreno sah plötzlich ganz anders aus. Des Rätsels Lösung: Der bisherige Schauspieler wurde ersetzt. Bei Fans stößt das auf geteilte Meinung

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" hat einen neuen Oskar: Ab Folge 6680 (TV-Ausstrahlung am 21. Januar 2019) spielt der zehnjährige Joey die Rolle des Sohnes von Leon Moreno. Viele Fans reagieren darauf mit Irritation. 

Das sagen die "GZSZ"-Fans zum neuen Oskar

Geboren wurde Oskar in Folge 4613 am 11. November 2010. Demnach wäre der Kleine jetzt acht Jahre alt - genau wie Nachwuchs-Schauspieler Lenny, der den Blondschopf bisher gespielt hat. Sein Nachfolger Joey ist auf dem Papier nur zwei Jahre älter. Optisch empfinden viele Zuschauer den Altersunterschied jedoch deutlich größer. Unter einem Post auf der "GZSZ"-Facebook-Seite zum Thema "Neuer Oskar" sammeln sich über 2500 Kommentare (Stand: 22. Januar, 15:15 Uhr)

"Er ist in der kurzen Zeit um gefühlte mind. 5 Jahre gealtert und vom Kind zum Teenager geworden. Etwas unrealistisch meiner Meinung nach", schreibt ein weiblicher Fan und bekommt dafür über 1800 Likes. Eine andere Zuschauerin meint:  "Waaaaaaaas!? Das süßeste Serienkind kann man doch nicht einfach austauschen. Das wird ne mega Umstellung. Aber dem neuen jungen Mann viel Glück!" Über 1200 Mal wurde dieser Beitrag geliked.

"Ich vermisse den Tiger jetzt schon. Die neue Besetzung passt leider gar nicht, sorry!" (902 Likes) und "Nächste Woche macht er dann Abi?" (394 Likes) lauten weitere kritische Kommentare. Nicht nur das Aussehen des neuen Oskars, auch sein Verhalten fällt auf. "50cm gewachsen und 5 Jahre gealtert. Außerdem ziemlich vorlaut gegen den schüchternen 'Tiger'", meint eine Userin (212 Likes). Ein Bild vom "alten" Oskar sehen Sie im nachfolgenden Instagram-Post. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Doch es gibt auch Fans, bei denen der Wechsel ankommt: "Leute, gebt dem Kind eine Chance", "Ist doch nur Gewöhnungssache" und "Ich finde es klasse! Ich denke auch, dass es mehr Spannung reinbringt (...)".

Es ist nicht das erste Mal, dass der Schauspieler für Oskar ausgetauscht wird. 2011/2012 spielte den Sohn von Leon und Verena der damalige Mini-Schauspieler Linus, es folgte Lenny und jetzt Joey. 

Das sagt RTL zum Schauspieler-Wechsel

Ein Wechsel von Kinderrollen ist häufig und üblich bei täglichen Serien, heißt es auf RTL.de zum neuen und deutlich älteren Oskar. Tatsächlich: Auch die Rollen "Connor Weigl" in der RTL-Daily "Unter Uns" und  "Valentina Saalfeld" in der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" waren von von heute auf morgen deutlich gealtert. Gründe sind zum Beispiel die Dramaturgie, weil man ältere Darsteller besser ins Geschehen einbinden kann. Auch der Jugendschutz ist ein wichtiger Faktor: Kinder über 6 bis 15 Jahren dürfen laut Jugendarbeitsschutzgesetz bis zu drei Stunden am Tag drehen, Jugendliche von 15 bis 18 Jahren bis zu 8 Stunden täglich und nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich. 

Zum 25-jährigen Jubiläum wird besonders edel gefeiert. Bei der Party mischen sich die "alten" GZSZ-Gesichter wie Wolfgang Bahro und Ulrike Frank mit den Young-Stars wie Thaddäus Meilinger.

Damian Lott, "GZSZ"-Producer von UFA SERIAL DRAMA verrät über den neuen Oskar: "Joey wird in seiner Rolle als Oskar Moreno für die ein oder andere Unruhe sorgen und das Leben seiner Familie um einiges wilder gestalten", verrät Damian Lott, GZSZ-Producer von UFA SERIAL DRAMA. "Oskar ist nun in einem Alter, in dem er viel ausprobiert. Nie böswillig, aber wie im echten Leben gibt es einfach unterschiedliche Ansichten von Erwachsenen und Kindern. Spaß und Spannung sind damit vorprogrammiert." 

Verwendete Quellen: RTL, Instagram, Facbeook

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken