"GZSZ" Daily Soap widmet sich Flüchtlingskrise


"GZSZ" kümmert sich wieder um das Thema Flüchtlinge: Thando Walbaum wird als malischer Asylsuchender "Amar Akram" zurückkehren

Kann eine erfolgreiche Daily Soap angesichts der Flüchtlingskrise in aller Welt einfach die täglichen Mini-Dramen weitersenden? Nein, finden die Macher von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Sie wollen bald wieder die Nöte von Flüchtlingen in Deutschland thematisieren - und holen Thando Walbaum, 30, ("Neger, Neger, Schornsteinfeger!") zurück in die Sendung, wie RTL am Dienstag (20. Oktober) mitteilte.

Große Gesellschaftsthemen in der Serie

Walbaum hatte bereits im Sommer einige Folgen lang den malischen Asylsuchenden "Amar Akram" gespielt. Damals war in der Serie "Amars" Asylantrag abgelehnt worden und er verschwand aus dem Leben seiner Liebe "Lilly". Nun kehrt "Amar Akram" also zurück. Schon im Juni hatte "GZSZ"-Producer Damiam Lott erklärt, die Serie habe "eine Art Verpflichtung", sich mit den großen Gesellschaftsthemen zu beschäftigten.

Anne Menden zwei weitere Jahre dabei

Gute Nachrichten gibt es unterdessen auch für die Fans von Anne Menden alias "Emily Badak": Die 30-Jährige wird laut RTL weitere zwei Jahre bei "GZSZ" mitmischen. Menden ist bereits seit Oktober 2004 in der Vorabend-Soap mit von der Partie.

SpotOnNews

Mehr zum Thema