"Germany's Next Topmodel": Der Auftakt im Gala-Check

Schräge, sich selbst überschätzende Typen - das kennt man doch von "DSDS"! Doch nun springt offenbar auch Heidi Klum auf Dieters Bohlens Zug auf

Mit dem Bus begibt sich das Jury-Trio auf zum nächsten offenen Casting.

Seit gestern laufen sie wieder: Heidi Klums Models. Und zwar zum zehnten Mal. Aber leider nicht Richtung Karriere-Olymp, sondern in den Quoten-Keller. Schon die letzten Jahre sanken die Zuschauerzahlen immer weiter in die Tiefe. Aktuell liegen sie bei desaströsen 1,67 Mio in der Zielgruppe (14,9% Marktanteil). Noch im vergangenen Jahr lag der Marktanteil 2,2% höher. 2015 kassiert den schwächsten Start ever, ever, ever! Ein absoluter Minus-Rekord!

"GNTM" meets "DSDS"

Doch was hilft, um gerade wieder Oberwasser zu bekommen? "Deutschland sucht den Superstar"! Oder konkret: Die Überlebens-Strategie der Sanges-Show. Diese zeichnet sich vor allem durch irre Castings aus, in denen wirklich jeder teilnehmen darf. Und das heißt jeder im Sinne von jeder! Da quäken oftmals Gestalten die Ohren an den Rande eines Hörzsturzes, die man aufgrund ihres mal mehr oder weniger möblierten Oberstübchens nicht einmal bei "Schwiegertochter gesucht" vermuten würde. "DSDS" gibt ihnen eine Chance. Weil sie die letzte Chance sind: Talente allein reißen keinen mehr auf den TV-Hocker, wohl aber echte Schocker-Typen. Und dieses Prinzip trägt Früchte: in Form von Quoten. So sehr, dass RTL die Casting-Phase verlängert hat!

"Grill den Henssler-Sommer-Special"

Eklig oder witzig? Pocher leckt Lolli aus Hensslers Hose

V.l.: Profikoch Steffen Henssler, Moderatorin Annie Hoffmann, Jan Köppen, Oliver Pocher, Caro Bosbach
Bei einem Spiel des Sommer-Specials von "Grill den Henssler" sollten Promis ihre Geschmacksnerven beweisen. Mitstreiter Oli Pocher übertreibt es mal wieder und raus kommt ein echter Ekel-Eklat!
©Gala / Brigitte

Irre Typen nun auch in der Model-Show

Auch in Heidis Model-Show jaulte zum Auftakt sofort der "Schräge-Typen-Alarm" auf! Klar, dass da ein oder andere Zuschauer verwirrt nach seiner Brille suchte, um das Senderlogo am Bildschirm genauestens zu fokussieren. Sind wie hier bei RTL? Nö, Pro7! Ja, es bleibt die bittere Wahrheit: Während in den letzten Staffeln pubertierende Gazellen unsicher über den Laufsteg staksten, und schüchtern unter ihren Ponyfransen hervorsahen, präsentieren sich nun Hans und Franz den Juroren. Und damit sind nicht Heidis Brüste gemeint.

Brüste spielen in Folge eins nämlich eine eher untergeordnete Rolle! Was schweben da teilweise für Wesen über den Laufsteg: lange Beine, lange Haare.. Und dann: endlos lange Gesichter bei den Zuschauern, als sich die Lippen der Kandidaten bewegen. Beinharter Bariton statt süßer Sopran. Kurz: Kerle statt Mädels. Und eine bohrende Frage: Haben die sich verirrt oder sind die verwirrt? Die Antwort: Man weiß es nicht. Was man aber weiß, weil Heidi noch mal dran erinnerte: "Hier werden Mädels gesucht."

Männer, Mädels, ältere Frauen

Und dann steht tatsächlich wieder eines vor Heidi, Wolfgang und Thomas. Letztgenannter will wissen: "Wie alt bist du?" "40", sagt die Frau, woraufhin sich beim Zuschauer wohl eine Armada an Fragen aufgedrängt haben dürfte: 40 Lenze? Ist das nicht zu alt, um mit dem Modeln anzufangen? Meint sie nicht 40 durch zwei minus zwei? Nein, denn bei näherem Hinsehen wird klar: Die Zahl passt! Dennoch: Sie passt nicht in diese Show.

Aber in Guido Maria Kretschmers neue Sendung "Deutschlands schönste Frau"! Wird die vielleicht sogar nebenan gedreht und die Dame hat sich einfach nur in der Tür geirrt? Heidi Klum schickte die Anwärterin jedenfalls mit folgenden Worten wieder weg: "Es ist zu spät, um noch mit dem Modeln anzufangen." Zu spät ist es auch für eine andere Kandidatin. Die ging nämlich offenbar viel lange ins Solarium. "Du siehst so tropenartig aus", befindet Wolle. Und nicht nur das! Auf der Tropenbräune sitzt auch noch eine dicke, bunt leuchtende Schicht Make-Up.

Keine elfte Staffel für Heidi Klum?

Die soll runter, befindet die Jury einstimming. Mit ein paar Wisch und Weg, sind Heidi und Co. hin und weg. Die Kandidatin darf sich der Jury erneut präsentieren. Vorab-Drohung: Das nächste Mal kommt nicht nur die Schminke runter, sondern auch die Klamotten. Die Meeedchen sollen im Bikini ausgiebig auf ihre Modeltauglichkeit untersucht werden. Und dann heißt es: Foto oder nicht Foto. Nicht nur für die Möchtegern-Models, sondern auch für die Jury. Wenn die Quoten nämlich noch weiter absinken, stirbt "GNTM" vielleicht noch vor seinem elften Geburtstag ...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche