VG-Wort Pixel

"Germany's Next Topmodel" Kandidatin Alex rührt die Mädchen mit ihren offenen Worten zu Tränen

Alex ist Teilnehmerin bei "Germany's Next Topmodel 2021"
Alex ist Teilnehmerin bei "Germany's Next Topmodel 2021"
© instagram.com/alexmariahpeter/
Für Alex bedeutet die Teilnahme bei "Germany's Next Topmodel" viel mehr als nur der Schritt Richtung Modelkarriere. Die trans Frau möchte mit ihrer Lebensgeschichte Mut machen. 

Sie ist offen, herzlich und bildhübsch: "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Alex, 23, gilt bereits nach der dritten Folge als eine der Favoritinnen der diesjährigen Staffel. Und das liegt nicht nur am Können der Kölnerin, sondern vor allem an der sympathischen Art, mit der sie die übrigen Wettstreiterinnen, Heidi Klum, 46, und auch das Publikum begeistert. Hinter der selbstbewussten Frau steckt mehr als eine hübsche Verpackung – ihre Lebensgeschichte und ihr Weg zu einer offen trans Frau bewegen.

"Germany's Next Topmodel"-Favoritin Alex wurde als Mann geboren

Zunächst hatte die 23-Jährige versucht, ihre Sexualität nicht zu thematisieren. Sie sei den Fragen der anderen Teilnehmerinnen ausgewichen, gibt sie offen in der Folge vom Donnerstag, 18. Februar 2021 zu. Doch das anstehende Ballerina-Shooting verdeutlicht der Journalismus-Studentin, dass sie nicht nur ihren Konkurrentinnen Antworten geben, sondern auch dem großen Publikum ihre Geschichte offenbaren will. "Ich hatte einen biologisch männlichen Körper, in dem ich geboren wurde. Ich habe aber selbst als Kind gedacht, ich sei ein Mädchen", erklärt Alex. 

Die Worte kosten sie sichtlich Überwindung. Auch wenn Alex oftmals selbstbewusst auftritt, gibt es Momente, in denen sie selbst an ihrer Feminität zweifelt. "Ich hatte Bedenken bei dem Shooting, weil es da extrem um Weiblichkeit geht. Ich hinterfrage doch öfter, als ich mir eingestehen will, wie weiblich ich bin."

GNTM-Alex: Coming-out vor zwei Jahren

Zwar wusste Alex selbst immer, dass sie eine Frau ist, doch das Eingeständnis gegenüber der Öffentlichkeit hat sie dennoch erst sehr spät aufbringen können. Ihr Coming-out hatte das Nachwuchsmodel vor zwei Jahren. Zu groß sei die Angst vor Ablehnung gewesen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Jetzt macht Alex mit ihrer Teilnahme vielen Menschen Mut und erkennt auch bei dem Gespräch mit ihren Konkurrentinnen: Sie wird genau so akzeptiert, wie sie ist. Das Feedback der Models könnte nicht positiver sein. "Du bist die weiblichste Frau, die ich kenne" und "Jeder war zu Tränen gerührt. Ich weiß nicht, ob ich das gekonnt hätte", sind nur zwei der Aussagen, die Alex bestärken und ihr beweisen: "Für mich war mein Outing das beste, was mir hätte passieren können!"

Verwendete Quellen: "Germany's Next Topmodel" Folge 3 (Donnerstag 18. Februar 2021), tz.de

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken